Filmhandlung und Hintergrund

Amüsante französische Komödie, in der Fernandel in sechs Rollen glänzt.

Der Bürgermeister von Trézignan möchte sein Dorf bekannter machen und plant, zu Ehren des 40. Geburtstags von im Dorf geborenen Fünflingen eine große Feier zu veranstalten. Da die fünf Brüder vor etwa 20 Jahren nach einem Streit mit ihrem Vater, dem Winzer Saint-Forget, aus dem Dorf verschwanden und seither nicht zurückgekehrt sind, wird ihr Patenonkel, der Arzt Bolène, heimlich losgeschickt, um sie zu finden und zur Teilnahme an der Feier zu bewegen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Hammel mit den 5 Beinen: Amüsante französische Komödie, in der Fernandel in sechs Rollen glänzt.

    Frühe Regiearbeit von Henri Verneuil, der sich später vor allem durch Krimis („Lautlos wie die Nacht“) einen Namen machte. Im Mittelpunkt der gelungenen Komödie steht Fernandel, der nicht nur den alternden Winzer, sondern auch seine fünf Söhne spielt. Diese werden in episodenhafter Weise vorgestellt, wobei für Filmfreunde besonders amüsant die Episode mit dem Priester Charles sein dürfte: der sieht sich gerade von Bewunderern bedrängt, weil er seinem Leinwandkollegen in „Don Camillo und Peppone“ so ähnlich sieht… In einer kleinen Rolle ist auch Louis de Funès knapp zehn Jahre vor seinem großen Durchbruch zu sehen.

Kommentare