Der große Bluff

  • Kabel eins: "Der große Bluff" mit Richard Gere im Free-TV

    Der Sender Kabel eins präsentiert am 2. Mai um 20.15 Uhr den US-Film „Der große Bluff“ erstmals im deutschen Fernsehen. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit und handelt von dem US-amerikanischen Schriftsteller Clifford Irving, gespielt von Richard Gere, der eine Biografie über den versteckt lebenden Film- und Flugpionier Howard Hughes veröffentlicht. Doch der eher mittelmäßige Autor entpuppt sich...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Amazon Angebote vom 12.07.2010

    Wie fast immer zum Wochenbeginn hat Amazon wieder Preise gesenkt und einige neue Blu-ray- und DVD - Aktionen gestartet. Hier die aktuellen Angebote: aktuelle Blu-ray Preissenkungen12,97 EUR - Keiler - Der Menschenfresser http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B002STFULU/dvdinside12,97 EUR - Das Haus der Dämonen http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B002STFULK/dvdinside12,97 EUR - Der große Bluff - Das Howard Hughes Komplott...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Torschlusspanik bei Gere

    Torschlusspanik bei Gere

    Herzensbrecher Richard Gere hat panische Angst vor dem Altwerden und will deshalb noch so viele Hauptrollen spielen wie möglich.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Gere in geheimer Mission

    Gere in geheimer Mission

    Richard Gere ist für die Hauptrolle in "Spring Break in Bosnia" im Gespräch. Darin versuchen drei Journalisten, einen Kriegsverbrecher zu fangen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Delpy und Davis in Hallströms "Hoax"

    Die weiblichen Hauptrollen der Lasse Hallstöm Produktion „Hoax“ sind nun besetzt wurden. In der Betrüger-Geschichte werden neben Richard Gere und Alfred Molina nun auch die französische Schauspielern Julie Delpy („Before Sunrise") und Hope Davis aus „American Splendor" und „About Schmidt" zu sehen sein. Der Film befindet sich derzeit in der Vorproduktion.

    Kino.de Redaktion  
  • Lasse Hallström dreht "Hoax"

    Mit dem Schauspieler Richard Gere in der Hauptrolle wird der schwedische Regisseur Lasse Hallström ab August den Film „Hoax“ drehen. Erzählt wird darin die Geschichte des amerikanischen Schriftstellers Clifford Irving, der in den 70er Jahren eine gefälschte Biographie über den damals versteckt lebenden Film- und Flugpionier Howard Hughes schrieb und dem angesehen Verlag McGraw-Hill verkaufte. 1972 wurde er dafür...

    Kino.de Redaktion  
  • Lasse Hallström auf der Suche nach der wahren Geschichte

    Howard Hughes. Spätestens seit „Aviator“ ein Begriff und eine Person, mit der man eine Geschichte verbindet. Doch auch in Hughes Umkreis gab es interessante Persönlichkeiten. Etwa ein Autor namens Clifford Irving. Er verfasste eine angeblich autorisierte Enthüllungs-Autobiografie über Hughes. Leider eine Fälschung. Irving flog auf, weil Hughes noch am Leben war und die Lügengeschichten natürlich als solche identifizieren...

    Kino.de Redaktion