Filmhandlung und Hintergrund

Als der Watergate-Skandal Amerika erschütterte, geschah auch dieser spektakuläre Fälschungsfall, der nun unter Regie von Filmkünstler Lasse Hallström eine würdige Kinoaufbereitung erfährt frei nach der Literaturvorlage von Clifford Irving, der hier sozusagen Licht auf sein eigenes Verbrechen wirft (und vermutlich wieder frech augenzwinkernd Fakt mit Fiktion mischt). Wie die Angelegenheit mit den angeblichen Hitlertagebüchern...

In den frühen 70er Jahren ist der Schriftsteller Clifford Irving gerade mit seinem neuen Roman beim altehrwürdigen Verlagshaus McGraw-Hill abgeblitzt, als ihm, halb aus Rache, halb der pekuniären Not gehorchend, die Idee zu einem gewagten Betrug kommt. Irving behauptet gegenüber den Verlagsleuten, der exzentrische, seit Jahrzehnten nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetretene Multimilliardär Howard Hughes habe ihn persönlich mit der Niederschrift seiner Memoiren beauftragt. Niemand kann das Gegenteil beweisen, und Irving bringt überzeugende Arbeitsproben.

Ein erfolgloser Autor wittert seine Chance aufs große Geld mit den fingierten Memoiren des exzentrischen Milliardärs Howard Hughes. Stargespickte Dramatisierung eines bekannten amerikanischen Fälschungsskandals.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der große Bluff

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Als der Watergate-Skandal Amerika erschütterte, geschah auch dieser spektakuläre Fälschungsfall, der nun unter Regie von Filmkünstler Lasse Hallström eine würdige Kinoaufbereitung erfährt frei nach der Literaturvorlage von Clifford Irving, der hier sozusagen Licht auf sein eigenes Verbrechen wirft (und vermutlich wieder frech augenzwinkernd Fakt mit Fiktion mischt). Wie die Angelegenheit mit den angeblichen Hitlertagebüchern ist auch dies ein unterhaltsames Kriminalstück aus der Medienwelt, dem Richard Gere, Alfredo Molina und Julie Delpy prominente Gesichter verleihen.

News und Stories

  • Kabel eins: "Der große Bluff" mit Richard Gere im Free-TV

    Der Sender Kabel eins präsentiert am 2. Mai um 20.15 Uhr den US-Film „Der große Bluff“ erstmals im deutschen Fernsehen. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit und handelt von dem US-amerikanischen Schriftsteller Clifford Irving, gespielt von Richard Gere, der eine Biografie über den versteckt lebenden Film- und Flugpionier Howard Hughes veröffentlicht. Doch der eher mittelmäßige Autor entpuppt sich...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Amazon Angebote vom 12.07.2010

    Wie fast immer zum Wochenbeginn hat Amazon wieder Preise gesenkt und einige neue Blu-ray- und DVD - Aktionen gestartet. Hier die aktuellen Angebote: aktuelle Blu-ray Preissenkungen12,97 EUR - Keiler - Der Menschenfresser http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B002STFULU/dvdinside12,97 EUR - Das Haus der Dämonen http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B002STFULK/dvdinside12,97 EUR - Der große Bluff - Das Howard Hughes Komplott...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Torschlusspanik bei Gere

    Torschlusspanik bei Gere

    Herzensbrecher Richard Gere hat panische Angst vor dem Altwerden und will deshalb noch so viele Hauptrollen spielen wie möglich.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Gere in geheimer Mission

    Gere in geheimer Mission

    Richard Gere ist für die Hauptrolle in "Spring Break in Bosnia" im Gespräch. Darin versuchen drei Journalisten, einen Kriegsverbrecher zu fangen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare