Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Graf von Monte Christo

Der Graf von Monte Christo

   Kinostart: 08.10.1954

Filmhandlung und Hintergrund

Zweiteilige Verfilmung des berühmten Romans durch Robert Vernay, der nach seiner Schwarzweiß-Version von 1942 nun auch eine Farbvariante bietet.

Im Frankreich des frühen 18. Jahrhunderts zieht sich der junge Edmond Dantes den Neid der falschen Leute zu, wird verhaftet und dazu verurteilt, den Rest seines Lebens im Inselgefängnis Chateau d’If zu verbringen. Dort freundet er sich mit dem Mitgefangenen Abbé Faria an, der ihn nicht nur unterrichtet, sondern ihm auch das Versteck eines Schatzes verrät. Nach dem Tod Farias kann Dantes fliehen. Er findet den Schatz und kehrt als Graf von Monte Christo zurück, um sich an seinen Widersachern zu rächen.

Darsteller und Crew

  • Jean Marais
    Jean Marais
    Infos zum Star
  • Lia Amanda
  • Daniel Ivernel
  • Folco Lulli
  • Jean Témerson
  • Julien Bertheau
  • Lucien Blondeau
  • Gualtiero Tumiati
  • Jacques Castelot
  • Noel Roquevert
  • Roger Pigaut
  • France Asselin
  • Paolo Stoppa
  • Jean-Pierre Mocky
  • Robert Vernay
  • George Neveux
  • Lucien Masson
  • Jacques Roitfeld
  • Robert Juillard
  • Monique Kirsanoff
  • Jean Wiener

Kritiken und Bewertungen

4,5
10 Bewertungen
5Sterne
 
(8)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Graf von Monte Christo: Zweiteilige Verfilmung des berühmten Romans durch Robert Vernay, der nach seiner Schwarzweiß-Version von 1942 nun auch eine Farbvariante bietet.

    Verfilmung des berühmten Romans von Alexandre Dumas durch Robert Vernay, der nach seiner Schwarzweiß-Fassung von 1942 hier in zwei Teilen - „Glück und Verbannung“, „Heimkehr und Rache“ - die erste Farbvariante des unzählige Male adaptierten Romans bietet. In der Titelrolle des mit Schauwerten protzenden Films ist der überzeugend aristokratische Jean Marais („Im Zeichen der Lilie“) zu sehen.
    Mehr anzeigen