Der Glöckner von Notre Dame Poster

Hollywood-Star will Disney-Klassiker „Der Glöckner von Notre Dame“ neu verfilmen

Andreas Engelhardt  

Ursprünglich stammt „Der Glöckner von Notre Dame“ natürlich von Victor Hugo. Die meisten kennen Quasimodo aber vermutlich aus dem gleichnamigen Disney-Film. 22 Jahre nach dem Kinostart des modernen Zeichentrick-Klassikers will jetzt ein Hollywood-Star den Glöckner zurückbringen, wobei er sich vermutlich eher an dem Original orientieren dürfte.

Aktuell bestimmt Josh Brolin als Thanos in „Avengers 3: Infinity War“ und Cable in „Deadpool 2“ die Schlagzeilen. Wenn es nach dem Hollywood-Star geht, will er jedoch bald das Image als Bösewicht/Anti-Held eintauschen und zum Glöckner von Notre-Dame werden.

Im Interview mit Den of Geek verriet Brolin, dass er derzeit wieder an der Neuverfilmung arbeitet und Quasimodo zurück ins Kino bringen möchte. Bereits 2011 werkelte Brolin an einer Realverfilmung von „Der Glöckner von Notre Dame“ zusammen mit Regisseur Tim Burton („Alice im Wunderland“), der jedoch wenig später ausstieg. Als Ersatz konnte Zhang Yimou („The Great Wall“) verpflichtet werden, doch auch mit seiner Unterstützung kam es nicht zur Verfilmung. Jetzt soll „Der Glöckner von Notre-Dame“ aber endlich realisiert werden.

15 Gründe, warum du während eines Disney-Films nicht auf Pause drücken solltest

Josh Brolin soll mit modernsten Spezialeffekten als Quasimodo überzeugen

Die Verantwortlichen wollen dafür laut Brolin große Geschütze auffahren. So soll der Film ein hohes Budget erhalten und Quasimodo mit Hilfe modernster Spezialeffekte die Kathedrale Notre-Dame hinaufklettern. Hinter der Neuverfilmung steht diesmal allerdings wohl nicht Disney, sondern wie schon beim Anlauf 2011 das Filmstudio Warner Bros.

Das probierte sich 2016 bereits mit „Legend of Tarzan“ an der Neuauflage eines Stoffes, der aktuellen Generationen vor allen durch einen Disney-Film bekannt sein dürfte. Zusätzlich soll im Oktober dieses Jahres „Mowgli“ starten, mit dem Warner die Geschichte von „Das Dschungelbuch“ zurückbringt.

Quasimodo könnte diese Trilogie bald vervollständigen, sicher ist der Film allerdings noch nicht. Eventuell wartet Warner zunächst ab, wie sich „Mowgli“ an den Kinokassen schlägt, bevor sie dem Projekt grünes Licht geben. Disney hatte immerhin mit der Neuverfilmung seiner Zeichentrickklassiker viel Erfolg, eventuell kann sich Warner bald ein Stück des Kuchens abschneiden.

News und Stories

Kommentare