Der Geisterzug

  

Filmhandlung und Hintergrund

Deutscher Fernsehkrimi auf der Basis des Theaterstücks von Arnold Ridley.

Auf einem Bahnhof im Nirgendwo stranden sechs Reisende, weil sie ihren Anschlusszug verpasst haben. Die Aussicht, die Nacht an diesem unwirtlichen Ort verbringen zu müssen, sorgt für schlechte Stimmung, die durch das merkwürdige Verhalten des Stationsvorstehers nicht gerade gebessert wird. Der verkündet nämlich, der Bahnhof werde in schöner Regelmäßigkeit von einem mysteriösen Geisterzug heimgesucht, dessen Anblick tödliche Folgen habe…

Darsteller und Crew

  • Günther Neutze
    Günther Neutze
  • Walter Clasen
    Walter Clasen
  • Karl-Georg Saebisch
    Karl-Georg Saebisch
  • Sonja Sutter
    Sonja Sutter
  • Otto Stern
    Otto Stern
  • Rainer Wolffhardt
    Rainer Wolffhardt
  • Helmut Pigge
    Helmut Pigge
  • Fritz Moser
    Fritz Moser
  • Heinrich Feischner
    Heinrich Feischner

Kritiken und Bewertungen

4,2
5 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Geisterzug: Deutscher Fernsehkrimi auf der Basis des Theaterstücks von Arnold Ridley.

    Ende der fünfziger Jahre entstandener deutscher Fernsehkrimi, in dem die drohende Ankunft eines Geisterzugs für Spannung sorgen soll. Das erfolgreichste Bühnenstück des englischen Autors und Schauspielers Arnold Ridley wurde bereits 1927 erstmals durch Géza von Bolváry verfilmt. Bei dieser Version war Rainer Wolffhardt („Bei Anruf … Mord!“) für die Inszenierung zuständig, Hauptdarsteller sind Günther Neutze als Nervensäge Teddie und Karl-Georg Saebisch als Stationsvorsteher.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Geisterzug