Der Gefangene der Haifischinsel

Filmhandlung und Hintergrund

In John Fords Frühwerk wird ein Arzt fälschlicherweise als Komplize des Lincoln-Attentats angeklagt und verbannt.

Washington 1865: Kurz nach dem erfolgreichen Mordanschlag auf Abraham Lincoln im Ford Theater sucht der schwer verletzte Attentäter John Wilkes Booth medizinische Hilfe beim ahnungslosen und völlig unbeteiligten Dr. Samuel Mudd. Nachdem die Behörden Booth aufgreifen können, verhaften sie fälschlicherweise auch Mudd als Mithelfer und verurteilen ihn zu lebenslanger Haft auf der Haifischinsel. Hoffnungslos fristet er dort sein Schicksal, bis eine Epidemie dem Arzt eine Chance auf Rehabilitation gibt.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Gefangene der Haifischinsel

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Gefangene der Haifischinsel: In John Fords Frühwerk wird ein Arzt fälschlicherweise als Komplize des Lincoln-Attentats angeklagt und verbannt.

    Regie-Legende John Ford („Der schwarze Falke“) geht in seinem stimmigen Abenteuer-Drama der teils authentischen, teils sagenumwobenen Lebensgeschichte des Arztes Dr. Samuel A. Mudd nach. Historische Details dienen Ford dabei lediglich als Aufhänger, von denen ausgehend er seine minutiöse Dramaturgie und seine penible Charakterentwicklung etabliert. In der Hauptrolle glänzt Warner Baxter, der später noch öfter für Ford vor der Kamera stehen sollte, unter anderem im Klassiker „Früchte des Zorns“.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Gefangene der Haifischinsel