Filmhandlung und Hintergrund

Rache-Thriller, der das Risiko modernen Strafvollzugs via elektronischer Fußfessel-Überwachung thematisiert.

Kathrin Bahro hütet das Baby ihrer Nachbarn, als plötzlich ein brutaler Einbrecher vor ihr steht. Sie kann vor dem Gewalttäter in das Kinderzimmer flüchten, findet dort jedoch den Säugling erstickt in seiner Wiege. Obwohl Kathrin den Täter nur kurz sah, wird auf Grund ihrer präzisen Angaben Ingo Brunner schon bald ausfindig gemacht und verurteilt. Neun Jahre später, nimmt Brunner an einem Modellprojekt teil, das die elektronische Überwachung Strafgefangener über eine Fußfessel und dadurch den Freigang ermöglicht. Für Kathrin beginnt ein Alptraum, denn Brunner hat bei seiner Verurteilung gedroht, sich zu rächen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Fußfesselmörder: Rache-Thriller, der das Risiko modernen Strafvollzugs via elektronischer Fußfessel-Überwachung thematisiert.

    Michael Karen nutzt in seiner Inszenierung die außergewöhnliche Ausgangsidee des Missbrauchs von modernem Strafvollzug und baut ein stattliches Spannungspotenzial auf, das der Film auch bis zum Finale halten kann. Der handwerklich sehr gut gemachte Thriller hat so manche überraschende Wendung parat, gleichzeitig mangelt es jedoch manchem Handlungsstrang an Schlüssigkeit. Reizvoll wäre es gewesen, sich noch mehr der Psychologie der beiden Hauptfiguren anzunehmen und das Wechselspiel Opfer/Täter stärker in den Vordergrund zu stellen. Ein wirkliches Ärgernis ist jedoch die viel zu aufdringliche Musikuntermalung.

Kommentare