Berlinale 2006: Goldener Bär für "Grbavica"

Kino.de Redaktion |

Der freie Wille Poster

Am Samstag gingen die 56. Internationalen Filmfestspiel von Berlin mit der Preisverleihung durch die von Charlotte Rampling angeführte Jury zu Ende. Den Goldenen Bären überreichte die Jury dem bosnischen Beitrag Grbavica von Jasmila Zbanic. Darin arbeitet die Regisseurin die Vergewaltigung von Tausenden von Frauen während des Krieges in Bosnien auf und erzählt die Geschichte einer Muslimin, die nichts über ihre Vergangenheit preisgibt, um ihre Tochter zu schützen. Die Darstellerpreise blieben hingegen alle samt in Deutschland. So wurde Moritz Bleibtreu für die Darstellung eines von Sex getriebenen seelischen Wracks in Elementarteilchen mit einem Silbernen Bären als bester Darsteller ausgezeichnet. Als beste Darstellerin wurde Sandra Hüller geehrt, die in Requiem eine von Dämonen besessene Frau verkörperte. Außerdem wurde Jürgen Vogel für seine Arbeit als Produzent, Autor und Darsteller in Der freie Wille mit dem Silbernen Bären für die beste künstlerische Gesamtleistung ausgezeichnet. Der Große Preis der Jury ging an den dänischen Film En Soap und den iranischen Film Offside. Der Preis für die beste Regie ging an Michael Winterbottom und Mat Whitecross, die in The Road to Guantanamo die Geschichte dreier britischer Muslime erzählten, die zwei Jahre in Guantanamo inhaftiert waren. Weitere Informationen rund um die Berlinale findet Ihr hier.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Nominierungen für den Deutschen Filmpreis

    Mit je acht Nominierungen gehen „Das Parfum“ und „Vier Minuten“ in das Rennen um den Deutschen Filmpreis. Das KZ-Drama „Die Fälscher“ erhielt sieben Nominierungen, „Wer früher stirbt, ist länger tot“ wurde fünfmal nominiert. In der Kategorie Programmfüllender Spielfilm konkurrieren um die Verleihung am 4. Mai in Berlin: „Das Parfum“, „Emmas Glück“, Die Fälscher“, „Vier Minuten“, Wer früher stirbt, ist länger...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Die Redaktionsfavoriten 2006

    Die Redaktionsfavoriten 2006

    Auch dieses Jahr gab es sie wieder: Filme, die uns begeistert, erschüttert, beeindruckt oder einfach nur amüsiert haben.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Berlinale 2006: Goldener Bär für "Grbavica"

    Am Samstag gingen die 56. Internationalen Filmfestspiel von Berlin mit der Preisverleihung durch die von Charlotte Rampling angeführte Jury zu Ende. Den Goldenen Bären überreichte die Jury dem bosnischen Beitrag Grbavica von Jasmila Zbanic. Darin arbeitet die Regisseurin die Vergewaltigung von Tausenden von Frauen während des Krieges in Bosnien auf und erzählt die Geschichte einer Muslimin, die nichts über ihre...

    Kino.de Redaktion  
  • Drei Bären für Deutschland

    Drei Bären für Deutschland

    Sowohl Moritz Bleibtreu und Sandra Hüller als auch Jürgen Vogel konnten sich über einen Preis freuen. Zum besten Film die Jury "Grbavica".

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Der freie Wille
  5. Berlinale 2006: Goldener Bär für "Grbavica"