Der Fluch von Hellestad

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Teen-Horror aus Schweden: In einem Internat drückt seit hundert Jahren der Tod die Schulbank.

Vor langer Zeit lichtete ein brutaler Mörder die Reihen der Schülerinnen an einem idyllisch gelegenen Landinternat und verschwand danach grußlos auf Nimmerwiedersehen in einem angrenzenden Stehgewässer. Nun, ziemlich genau hundert Jahre später, arbeitet die junge Sara (Rebecka Hemse) gerade an einem Artikel über die Vorkommnisse von damals, als angesichts des Jubiläums ein unheimliches Phantom erneut das Mordwerk aufnimmt.

Schwedens Jungregisseur Mikael Håfström, zuletzt für „Evil“ allseits gelobt und gar mit einer Oscar-Nominierung bedacht, wandelt auf den Spuren von John Carpenter und Sean S. Cunningham und erschuf einen Old-School-Horrorfilm nach allen Regeln des Slasher-Kunstgewerbes.

Vor genau 100 Jahren tötete ein ortsansässiger Bauer drei Schüler einer Lehranstalt im schwedischen Hellestad und ertränkte sich nach der Tat in einem See. Seine Leiche wurde jedoch nie gefunden. Nun soll die kluge Schülerin Sara einen Aufsatz über den „ertrinkenden Geist“ verfassen, der der Legende nach alljährlich die Schulmauern unsicher machen würde. Wie der Zufall - oder ist es gar keiner? - es will, stürzt sich ausgerechnet jetzt Außenseiterin Rebecca in aller Öffentlichkeit vom Schuldach in den Tod.

Pünktlich zum hundertjährigen Jubiläum einer Gräueltat nimmt in den Katakomben eines schwedischen Internats ein grimmiger Schlitzer das Handwerk auf. Slasher-Horror im US-Stil von Schwedens Regiehoffnung Mikael Håfström („Evil“).

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Fluch von Hellestad

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Fluch von Hellestad: Teen-Horror aus Schweden: In einem Internat drückt seit hundert Jahren der Tod die Schulbank.

    Der für sein Debüt „Evil“ für den Auslands-Oscar nominierte schwedische Filmemacher Mikael Hafström bleibt mit seinem hochwertigen Teen-Horrorfilm dem darin bereits ausgiebig behandelten Internatsthema treu. Souverän bedient er auch hier Genremotive und taucht sein Setting in einen klassisch gotischen und nebeligen Look, während er dem Zuschauer Gänsehaut ein- und Geister und maskierte Massenmörder durch sein altehrwürdiges Schulgemäuer jagt.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Fluch von Hellestad