Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der falsche Mann

Der falsche Mann

The Wrong Man: Ein Mann wird beschuldigt, einen Raubüberfall begangen zu haben. Verzweifelt sucht er nach Zeugen, die seine Unschuld beweisen sollen.

Handlung und Hintergrund

Manny Balestrero ist ein ehrlicher, hart arbeitender Musiker im New Yorker Stork Club. Als seine Frau Rose für eine Zahnbehandlung Geld benötigt, wendet sich Manny an sein örtliches Versicherungsbüro, um das Geld zu leihen. Drei Angestellte halten ihn fälschlicherweise für den Mann, der sie kurz zuvor überfallen hatte, und rufen die Polizei. Manny wird verhaftet und mehrerer Verbrechen beschuldigt. Er bekommt zunächst keine Gelegenheit, seine Unschuld zu beweisen.

Ein Mann wird beschuldigt, einen Raubüberfall begangen zu haben. Verzweifelt sucht er nach Zeugen, die seine Unschuld beweisen sollen.

Darsteller und Crew

  • Henry Fonda
    Henry Fonda
  • Vera Miles
    Vera Miles
  • Alfred Hitchcock
    Alfred Hitchcock
  • Anthony Quayle
  • Harold J. Stone
  • John Heldabrand
  • Esther Minciotti
  • Charles Cooper
  • Maxwell Anderson
  • Angus MacPhail
  • Robert Burks
  • George Tomasini
  • Bernard Herrmann

Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der falsche Mann: Ein Mann wird beschuldigt, einen Raubüberfall begangen zu haben. Verzweifelt sucht er nach Zeugen, die seine Unschuld beweisen sollen.

    Der Film erzählt eine wahre Geschichte, die seinerzeit im Life Magazine veröffentlicht worden war. „Der falsche Mann“ ist ein ungeschöntes und kraftvolles Drama eines Unschuldigen, der von der Polizei mit einem Kriminellen verwechselt wird. Der Film ist der einzige, den Alfred Hitchcock im Dokumentarstil drehte. Er konfrontierte sein Publikum damit mit einer radikalen Stilveränderung nach seinen leichteren und konventionelleren Produktionen wie „Der Mann, der zuviel wusste“. Herausragend ist hier einmal mehr auch der Score von Bernard Hermann.
    Mehr anzeigen