Filmhandlung und Hintergrund

Gefühlvolle Regiearbeit von Heinz Rühmann mit seiner Frau Hertha Feiler.

Achim Strengholt verbringt die Silvesternacht getrennt von seiner Freundin Vera auf einer Skihütte, wo er sich in die junge Susanne verliebt. Als sie sich kurz darauf wieder aus den Augen verlieren, bleibt ihr nur eine Holzstatue als Erinnerung. Durch Zufall führt sie der „Engel mit dem Saitenspiel“ nach Jahren wieder zusammen, aber das Wiedersehen gestaltet sich schwieriger als von Achim erhofft.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Engel mit dem Saitenspiel: Gefühlvolle Regiearbeit von Heinz Rühmann mit seiner Frau Hertha Feiler.

    Heinz Rühmann inszenierte den Film mit seiner damaligen Frau in der Hauptrolle. Kurz nach „Die Feuerzangenbowle“ entstanden, legte Rühmann viel Gefühl in seine vierte Regiearbeit und machte daraus eine ausgewogene Romanze ohne Plattitüden. Er selbst verzichtete auf die Hauptrolle und gab diese an Hans Söhnker ab, mit dem er vorher schon zweimal (u.a. „Der Mustergatte“) gedreht hatte.

Kommentare