Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Eiserne Präfekt

Der Eiserne Präfekt

   Kinostart: 25.05.1979

Filmhandlung und Hintergrund

Nach dem Roman „Der eiserne Präfekt“ von Arrigo Petacco entstand Pasquale Squitieris authentische Verfilmung von Cesare Moris Kampf gegen die Mafia in der Tradition des italienischen Politthrillers. Giuliano Gemma kann in einer dankbaren Rolle sein Können unter Beweis stellen, Claudia Cardinale wirkt in einer kleinen Nebenrolle mit. Obwohl bereits 12 Jahre alt, kann die spannende, mitunter melodramatische Inszenierung...

Cesare Mori bekämpft in den 20er Jahren als Präfekt von Palermo das Unwesen der Mafia. Von Beginn an sorgt er für Schlagzeilen, indem er einen Mafiaboß erschießt und verhindert, daß eine Gruppe Mafiosi aus Mangel an Beweisen freigesprochen wird. Moris Aktionen ziehen zunehmend weitere Kreise. Als er auch die Hintermänner dingfest machen will und auf einflußreiche Politiker stößt, wird er von den Faschisten, die ihn bei seinen Säuberungsaktionen unterstützt hatten, zum Senator befördert und nach Rom abgeschoben.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach dem Roman „Der eiserne Präfekt“ von Arrigo Petacco entstand Pasquale Squitieris authentische Verfilmung von Cesare Moris Kampf gegen die Mafia in der Tradition des italienischen Politthrillers. Giuliano Gemma kann in einer dankbaren Rolle sein Können unter Beweis stellen, Claudia Cardinale wirkt in einer kleinen Nebenrolle mit. Obwohl bereits 12 Jahre alt, kann die spannende, mitunter melodramatische Inszenierung bei Genre-Freunden für gute Umsätze sorgen.
    Mehr anzeigen