Jim Hensons "Der dunkle Kristall"-Sequel in Arbeit

Ehemalige BEM-Accounts  

Die Jim Henson Company nimmt die lang geplante Fortsetzung des Familienfilms „Der dunkle Kristall“ aus dem Jahr 1982 wieder auf. Mit „The Power of the Dark Crystal“ wird das Werk des verstorbenen Puppenspielers und Filmemacher Jim Henson fortgesetzt. Die Regie übernehmen die Brüder Peter Spierig und Michael Spierig nach einem Drehbuch von Craig Pearce, Annette Duffy und David Odell. In dem Original des „Muppets“-Erfinder spielen ausschließlich Puppen die Geschichte in der fernen Welt des dunklen Kristalls mit den beiden Rassen Uru und Skekse. Die Skekse versuchen die gutmütigen Urus zu unterdrücken und den Planeten zu beherrschen. Mit einem Splitter des Kristalls haben sie die Möglichkeit, ihr Leben zu verlängern. Nur ein Gelfling kann die Macht der Skekse beenden und den Splitter wieder mit dem dunklen Kristall vereinen.Jim Henson, der auch einige Puppen selbst spielte, hat mehr als fünf Jahre an dem Film gearbeitet. An seiner Seite war Brian Froud für das künstlerische Design des Films verantwortlich. Für die Fortsetzung „The Power of the Dark Crystal“ konnte das Studio Brian Froud wieder an Bord holen, der die gesamte künstlerische Leitung übernimmt. Geplant ist eine Kombination mit den Puppen gespielte Sequenzen und modernster Spezialeffekten auch in 3D-Techniken. Die Produktion findet in Australien statt, ein Kinostart ist noch nicht genannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare