Der doppelte Mann

Kinostart: 21.07.1967

Filmhandlung und Hintergrund

Spionagethriller mit Yul Brynner in einer Doppelrolle.

CIA-Agent Dan Slater reist nach einem tödlichen Unfall seines Sohnes in den Alpen nach St. Anton, um der Beerdigung beizuwohnen. Er stellt Nachforschungen über den Unfall an und kommt zu dem Schluss, dass sein Sohn ermordet wurde. Durch Hinweise der attraktiven Gina glaubt er, den Mördern auf der Spur zu sein - nicht ahnend, dass er genau das tut, was sie von ihm erwarten, und er so in die für ihn gestellte Falle tappt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der doppelte Mann: Spionagethriller mit Yul Brynner in einer Doppelrolle.

    Solider Spionagethriller aus der Ära des Kalten Krieges, inszeniert von Franklin J. Schaffner („Planet der Affen“). Yul Brynner („Die glorreichen Sieben“) spielt in einer Doppelrolle den emotionslosen Agenten und seinen Doppelgänger, der ihn nach dem Plan des von Anton Diffring gespielten Schurken ersetzen soll. Die von Kameramann Denys Coop beeindruckend fotografierten schneebedeckten Alpen sorgen für den opulenten Hintergrund der Actionszenen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der doppelte Mann