Der Dämon mit den blutigen Händen

  1. Ø 0
   1958
Der Dämon mit den blutigen Händen Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Der Dämon mit den blutigen Händen: Horror im Hammer-Stil mit Donald Wolfit als verrücktem Wissenschaftler.

Der zu Unrecht verurteilte Arzt Dr. John Pierre landet in einer Anstalt für geisteskranke Kriminelle, die sich in einem abgelegenen Schloss befindet. Leiter der Anstalt ist der grausame Dr. Callistratus, der mit Hilfe seines ebenso buckligen wie sadistischen Assistenten Carl heimliche Blut-Experimente durchführt. Während Pierre dazu gezwungen wird, Callistratus bei den Experimenten zur Hand zu gehen, gelingt es ihm, hinter das Geheimnis des Forschers zu kommen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Horrorfilm, der sich am Stil der Filme des Hammer-Studios orientiert, dessen Drehbuch Hammer-Stammkraft Jimmy Sangster zu verdanken ist. Weitgehend ohne übernatürliche Elemente auskommend, gibt es weder einen Vampir noch einen Dämonen zu bestaunen, wie der Original- bzw. der deutsche Titel glauben machen wollen. Stattdessen erfreuen neben obligatorischen Schockelementen vor allem gestandene britische (Theater-)Schauspieler wie Donald Wolfit in der Rolle des verrückten Forschers sowie Victor Maddern als unvergesslicher, buckeliger Assistent Carl.

News und Stories

Kommentare