Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Brief für den König
  4. Uwe Ochsenknecht in "Der Brief für den König"

Uwe Ochsenknecht in "Der Brief für den König"

Ehemalige BEM-Accounts |

Der Brief für den König Poster

Uwe Ochsenknecht („Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“) wird bald in der Verfilmung des niederländischen Kinderbuchs „Der Brief für den König“ zu sehen sein. In dem Roman von Tonke Dragt aus dem Jahr 1963 geht es um den 16-jährigen Knappen Tiuri, der seinen Ritterschlag erwartet. Doch dann kommt ein wichtiger Auftrag dazwischen: Tiuri wird gebeten, in einer gefährlichen Mission einen Brief in ein fremdes Königreich zu überbringen. Das mittelalterliche Spektakel wurde von dem niederländischen Regisseur Pieter Verhoeff („Nynke“) u.a. auch in Rothenburg ob der Tauber gedreht. Die deutsch-niederländische Koproduktion mit einem Budget von 7,5 Millionen Euro soll am 16. Juli in Holland in die Kinos kommen. Andere deutsche Schauspieler sind Lars Rudolph und Rüdiger Vogler (TV-Serie „Der Staatsanwalt“), der den König spielt. Die Hauptrolle des Tiuri spielt Yannick van de Velde („In Oranje“). 

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Der Brief f?r den K?nig"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • Uwe Ochsenknecht in "Der Brief für den König"

    Uwe Ochsenknecht („Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“) wird bald in der Verfilmung des niederländischen Kinderbuchs „Der Brief für den König“ zu sehen sein. In dem Roman von Tonke Dragt aus dem Jahr 1963 geht es um den 16-jährigen Knappen Tiuri, der seinen Ritterschlag erwartet. Doch dann kommt ein wichtiger Auftrag dazwischen: Tiuri wird gebeten, in einer gefährlichen Mission einen Brief...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare