Filmhandlung und Hintergrund

Harald Krassnitzer als Nachfolger von Gerhart Lippert in der Rolle des Bergdoktors.

Der Münchner Arzt und Witwer Dr. Thomas Burgner lässt sich im schönen Tiroler Sonnenstein nieder. Dort hat er zunächst mit seinem Schwiegervater, dem Tierarzt Pankraz Obermayr zu kämpfen, der ihm die Verantwortung für den Tod seiner Tochter gibt. Maxl, Burgners Sohn, und Franzi, Pankraz Haushälterin, werden zu Verschwörern im Dienste der Harmonie. Mit seiner späteren Frau, der italienischen Ärztin Sabina, fällt Burgner in der 61. Folge einem Lawinenabgang zum Opfer. Sein Nachfolger Justus Hallstein zieht mit seiner Lebensgefährtin, der Lehrerin Lisa Brunner ins Doktorhaus und bleibt bis zur 100. Folge im Dienst.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Bergdoktor (15 Folgen): Harald Krassnitzer als Nachfolger von Gerhart Lippert in der Rolle des Bergdoktors.

    Die Schicksale zwischen Tal und Gipfel nach einer Romanvorlage aus dem Bastei-Lübbe-Verlag erreichten von 1992 bis 1999 bis zu zehn Millionen Zuschauer auf Sat 1 und wurden ab 2000 sogar vom ZDF wiederholt. „Der Bergdoktor“ gilt als eine der erfolgreichsten Familienserien überhaupt, machte Gerhart Lippert zum Star und verhalf Harald Krassnitzer zum Durchbruch. Für viele Volksschauspieler war „Der Bergdoktor“ das Sprungbrett in andere Fernsehgenres. Sat 1 stellte die NDF-Serie der Produzenten Siegfried Glökler und Matthias Esche trotz guter Quote 1999 ein, weil sich der Sender fortan auf eine verjüngte Zielgruppe ausrichtete.

News und Stories

Kommentare