Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Baum, der Bürgermeister und die Mediathek

Der Baum, der Bürgermeister und die Mediathek

Kinostart: 03.03.1994

Filmhandlung und Hintergrund

Auch in seinem aktuellen Film frönt der französische Altmeister Eric Rohmer seinem liebsten Steckenpferd und läßt seine Protagonisten einen gigantischen Dialog-Marathon ausführen. Daraus entwickelt sich eine charmante, pointierte Gesellschaftssatire, deren erfrischende Intelligenz von der ersten Minute an fasziniert.

Bürgermeister Rossignol möchte in seinem Dorf ein Kultur- und Sportzentrum bauen lassen. Dieses Vorhaben dient als Anlaß für endlose Diskussionen über Politik, Architektur und die Unterschiede zwischen Land- und Großstadtleben. Am Schluß waren die Gespräche umsonst, das Projekt platzt wegen eines Formfehlers.

Julien Dechaumes, der Bürgermeister des Dorfes Saint-Jurie, plant den Bau eines Kultur- und Sportzentrums, in dem neben Bibliothek und Ausstellungssaal auch ein Schwimmbad, eine Videothek und eine Discothek Platz finden sollen. Während die Gelder für diese Mediathek bereits gesichert sind, kommt unter der Führung des Lehrers Rossignol Widerstand in der Bevölkerung auf, da dem Projekt auch ein hundertjähriger Baum zum Opfer fallen würde. Nicht zuletzt dank der Hilfe von sieben Zufällen kann der Bau der Mediathek doch noch verhindert werden.

Einmal mehr läßt der französische Altmeister Eric Rohmer seine Protagonisten einen gigantischen Dialog-Marathon ausführen. Daraus entwickelt sich eine charmante, pointierte Gesellschaftssatire, deren erfrischende Intelligenz von der ersten Minute an fasziniert.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auch in seinem aktuellen Film frönt der französische Altmeister Eric Rohmer seinem liebsten Steckenpferd und läßt seine Protagonisten einen gigantischen Dialog-Marathon ausführen. Daraus entwickelt sich eine charmante, pointierte Gesellschaftssatire, deren erfrischende Intelligenz von der ersten Minute an fasziniert.
    Mehr anzeigen