1. Kino.de
  2. Filme
  3. Den Tüchtigen gehört die Welt

Den Tüchtigen gehört die Welt

Filmhandlung und Hintergrund

Kinoabenteuer des Wiener Polizeimajors, der sich mit einem Politskandal herumplagen muss.

Eine Wiener Baufirma macht aufgrund von sehr guten Kontakten an den richtigen Stellen mit Grundstücksspekulationen große Kasse. Als der Betrüger Ludwig Haumer dem Treiben auf die Spur kommt und mittels Erpressung ein Stück vom Kuchen abhaben möchte, lässt man einen Profikiller aus den USA einfliegen, der dafür sorgen soll, dass wieder Ruhe einkehrt. Das erweist sich als gar nicht so einfach, zumal mittlerweile auch die Presse und Polizeimajor Kottan von den krummen Geschäften Wind bekommen haben.

Eine Wiener Baufirma wird erpreßt. Sie engagiert einen amerikanischen Killer, doch da funkt ein Journalist dazwischen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Den Tüchtigen gehört die Welt: Kinoabenteuer des Wiener Polizeimajors, der sich mit einem Politskandal herumplagen muss.

    Kinoabenteuer des Wiener Polizeimajors, der von 1976 bis 1983 in der gleichnamigen Fernsehserie in Österreich und dann auch in Deutschland für Furore sorgte. Für den Film übernahm wieder Franz Buchrieser die Titelrolle, sein Nachfolger Lukas Resetarits ist als Erpresser zu sehen, während Kottans TV-Gattin Bibiana Zeller eine in die krummen Geschäfte verwickelte Politikerin spielt. Der eigentliche Star ist jedoch der als Riddler aus der „Batman“-TV-Serie bekannte Frank Gorshin, der als Cowboy-hafter amerikanischer Killer erkennen muss, dass die Dinge im schönen Wien nicht so glatt laufen, wie er sich das vorgestellt hatte.

Kommentare