Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba – Zum Training der Säulen
  4. Anime-Fans dürfen jubeln: „Demon Slayer“-Finale heute in Überlänge – Simulcast startet früher

Anime-Fans dürfen jubeln: „Demon Slayer“-Finale heute in Überlänge – Simulcast startet früher

Anime-Fans dürfen jubeln: „Demon Slayer“-Finale heute in Überlänge – Simulcast startet früher
© Crunchyroll / Screenshot via Trailer

Bisher mussten wir uns bei „Demon Slayer“ Staffel 4 mit kurzen Episoden begnügen. War Folge 7 bereits etwas länger, wird die finale Folge nun noch umfangreicher.

Die vierte Staffel „Demon Slayer“ startete vor einigen Wochen auf Crunchyroll. Die Fans des Erfolgs-Animes, der auf dem gleichnamigen Manga von Koyoharu Gotouge basiert, mussten sich aber mit nur einer neuen Folge pro Woche auf der Streamingplattform zufriedenstellen. Hinzu kommt, dass die aktuelle Season der Mangaverfilmung mit acht Folgen deutlich kürzer ausfällt als die Vorgänger, was für etwas Unmut sorgen könnte. Liebhaber*innen der Serie können sich dennoch auf etwas freuen.

Auch wenn die Freude über „Demon Slayer“ Staffel 4 nur recht kurz ausfallen wird, liefern wir euch in diesem Video genügend Anime-Nachschub:

„Demon Slayer“ Staffel 4: Das Finale wird deutlich länger

Nach einigen wenigen Wochen steuern wir schon auf das Ende von „Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba Hashira Training“-Arc zu. Waren die Folgen durchschnittlich 23 Minuten lang, könnte man meinen, dass mit dem anstehenden Staffelfinale die Geschichte um Tanjirō Kamado und sein Training bei den Säulen nicht ausreichend fertig erzählt werden kann. Die vorletzte Folge – Episode 7 – kann mit knapp 30 Minuten schon etwas länger gestreamt werden. Das Finale wird noch einmal etwas länger ausfallen, sodass wir genügend Zeit haben werden, uns vorerst wieder von Nezuko und Co. verabschieden zu können. Wie Crunchyroll berichtet, seien im japanischen TV für die letzte Folge ganze 60 Minuten vorgesehen. Wir dürfen also beruhigt dem Ende der vierten Staffel von „Demon Slayer“ entgegenblicken und uns sicherlich auf ein würdiges Seasonende freuen.

Das große Seasonende läuft deutlich früher im Simulcast

Sind die Folgen immer sonntags um 20:45 Uhr bei Crunchyroll online gegangen, lässt uns der Anime-Streamingdienst diesmal schon deutlich früher in den Genuss der achten Folge und somit des Finales kommen. Laut Gamesradar wird die letzte Episode zwei Stunden früher online zur Verfügung gestellt werden. Am heutigen 30. Juni 2024 könnt ihr also bereits ab 17:45 Uhr Zuschauer*in sein, wenn die Geschichte um den „Hashira Training“-Arc endet.

Anzeige

Wer nicht bis Staffel 5 warten möchte, kann mit Band 17 des Mangas erfahren, wie es weitergeht.

Demon Slayer: Kimetsu no yaiba – Band 17

Demon Slayer: Kimetsu no yaiba – Band 17

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 12.07.2024 20:46 Uhr

So könnt ihr die vierte Staffel des Animes streamen

Aktuell gibt es Staffel 4 nur auf Crunchyroll zu sehen. Wenn ihr noch kein Abo habt, könnt ihr den Streamingdienst über Amazon dazubuchen. Ihr habt außerdem die Möglichkeit, das Abo sieben Tage lang kostenlos zu testen. Danach kostet euch das Ganze 6,99 Euro.

Netflix hingegen stellt „Demon Slayer“ nur bis zum „Entertainment District“ bereit. Wann und ob die Reise für die Teufelsjäger*innen auf Netflix weitergehen wird, ist bisher noch unklar. Wer dennoch wissen möchte, wie die Serie fortgesetzt wird, kann sich auch die Manga-Ausgaben zur Serie besorgen. Die Ausgaben 13 und 14 behandeln nämlich den „The Swordsmith Village“-Arc und die aktuelle vierte Staffel adaptiert die Kapitel 128 bis 136 – das entspricht den Editionen 15 und 16.

Um die Zeit zu überbrücken, könnt ihr euer Anime-Wissen mit diesem Quiz testen:

Das große Anime-Quiz: Erkennt ihr diese 23 Anime anhand eines Bildes?

Hat dir "Anime-Fans dürfen jubeln: „Demon Slayer“-Finale heute in Überlänge – Simulcast startet früher" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige