Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deepwater Horizon
  4. News
  5. Kate Hudson in Peter Bergs "Deepwater Horizon"

Kate Hudson in Peter Bergs "Deepwater Horizon"

Kino.de Redaktion |

Deepwater Horizon Poster

Der Cast von Deepwater Horizon wächst beständig. Aktueller Neuzugang des Dramas, das auf realen Geschehnissen basieren soll, ist Kate Hudson (Wish I Was Here). In Szene gesetzt wird der Film von Lone Survivor-Regisseur Peter Berg. Weitere Schauspieler, die bereits vorher schon an Bord waren, sind Mark Wahlberg, Gina Rodriguez, Kurt Russell und John Malkovich. Hudson wird Felicia Williams spielen, die Ehefrau des leitenden Bohringenieurs Mike (Wahlberg).

Deepwater Horizon fokussiert sich auf die 48 Stunden vor den Ereignissen, die im Jahr 2010 zum Umweltdesaster im Golf von Mexiko führten, als die vom Ölkonzern "BP" betriebene Bohrinsel "Deepwater Horizon" nach einer Explosion sank. In der Folge strömten gewaltige Mengen an Rohöl monatelang ins Meer. Das tatsächliche Ausmaß der ökologischen Langzeitschäden lässt sich bis heute kaum beziffern. Die unmittelbar wirtschaftlichen Folgen brachten "BP" damals in arge existenzielle Bedrängnis.

Ein Blick hinter den Vorhang des offiziellen Berichts

Im Film werden auch jene Geschichten persönlicher Heldentaten erzählt werden, die seinerzeit nicht öffentlich bekannt wurden. Das Drehbuch bedient sich dabei der Informationen des "New York Times" Artikels "Deepwater Horizon’s Final Hour". Der Times-Artikel widmet sich auch den elf Menschen, die ums Leben kamen und den 16 weiteren Personen, die verletzt wurden, als die Bohrplattform explodierte.

Matthew Michael Carnahan (World War Z) verfasste das Skript zu Deepwater Horizon nach dem vorliegenden Quellenmaterial. Regie sollte ursprünglich J.C. Chandor führen, wurde aber von Peter Berg ersetzt. Die Dreharbeiten sollen noch diesen Sommer anlaufen. Für die USA steht als Starttermin der 30. September 2016 auf dem Plan.

(Bild: Tobis)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare