"Deepwater Horizon" mit Mark Wahlberg kommt 2016 in die Kinos

Ehemalige BEM-Accounts |

Deepwater Horizon Poster

„All is Lost“-Regisseur JC Chandor bringt mit Hollywood-Star Mark Wahlberg die Katastrophe der Ölbohrplattform Deepwater Horizon in die Kinos. Kinostart ist für 2016 geplant.

Summit Entertainment bringt den Film Deepwater Horizon über die Katastrophe der gleichnamigen Ölbohrplattform im Golf von Mexiko in die Kinos. Nach einigen Umbesetzungen konnte das Filmstudio nun für die Regie JC Chandor gewinnen, bekannt für seine Filme „Der große Crash - Margin Call“ über die Finanzkrise und das Oscar-nominierte Drama „All Is Lost“ mit Robert Redford. Inzwischen ist auch eine erste Besetzung bekannt. So übernimmt Hollywood-Star Mark Wahlberg die noch nicht näher beschriebene Hauptrolle. Das Drehbuch von Matthew Sand und Matthew Carnahan basiert auf einem Zeitungsartikel der New York Times aus dem Jahr 2010 namens „Deepwater Horizon’s Final Hour“.

Mark Wahlberg geht auf die Ölbohrplattform Deepwater Horizon

Und darum geht es: Am 20. April 2010 kam es auf der Ölbohrplattform Deepwater Horizon zu einer Explosion, der ein Brand folgte und in der schließlich zwei Tage später die Plattform unterging. Das ausströmende Öl wird auf 500.000 bis eine Million Tonnen geschätzt und führte zu einer verheerenden Ölpest im Golf von Mexiko, die zu einer der schwersten Umweltkatastrophen dieser Art gehört. Schließlich gelang es nach zahlreichen Versuchen am 16. Juli 2010 den Ölausfluss mit einem temporären Verschluss zu stoppten. Bis heute sind die Folgen dieser Katastrophe nicht zu überblicken.

Inwieweit nun die Handlung des Films über die wohl größten Umweltkatastrophe dieser Art aufbereiten wird, könnt ihr frühstens am 30 September 2016 sehen. Denn dann kommt das Drama in die US-Kinos. Ein deutscher Kinostart ist bisher noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • „Deepwater Horizon“ – die Kritik

    „Deepwater Horizon“ – die Kritik

    Die größte Öko-Katastrophe der US-Geschichte, gepresst in 107 nervenzerfetzende Minuten: Mark Wahlberg versucht einer Flammenhölle zu entkommen, die sogar das Wasser rund um die Bohrinsel in Brand setzt.

    Alexander Jodl  
  • "Ex Machina"-Regisseur Alex Garland bietet außerordentlichen Cast für "Annihilation" auf

    Mit seinem Regieerstling über künstliche Intelligenz erregte Alex Garland, der schon einen ausgesprochen guten Ruf als Drehbuchautor inne hatte, einiges an Aufsehen. Die Popularität, die er mit Ex Machina erwarb, machte ihn innerhalb kürzester Zeit, zu einem der gefragtesten jungen Filmemacher der Traumfabrik. Sein zweiter Film wird der SciFi-Thriller Annihilation werden, der 2017 in die Kinos gelangen soll. Für...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Deepwater Horizon
  5. "Deepwater Horizon" mit Mark Wahlberg kommt 2016 in die Kinos