Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deep Blue Sea
  4. News
  5. Das Filmfest München steht vor der Tür

Das Filmfest München steht vor der Tür

Das Filmfest München steht vor der Tür

Am 29. Juni 2012 ist es wieder soweit und das 30. Filmfest München öffnet mit der kanadischen Komödie Starbuck von Regisseur Ken Scott seine Pforten für alle Filmbegeisterten. Bis zum 7. Juli können Kinofreunde nach Lust und Laune 186 Filme aus 47 Ländern sehen. Dabei gibt es zum 30-jährigen Jubiläum einige Neuerungen zu vermelden: Allen voran hat Diana Iljine die Festivalleitung von Andreas Ströhl übernommen und will vor allem ein jüngeres Publikum ansprechen.

Dazu wurden auch die Reihen ein wenig verändert, in denen die Produktionen an den Start gehen. So laufen die Beiträge in den Kategorien International Independents, Spotlight, CineVision, CineMasters, Neues deutsches Kino und Neues deutsches Fernsehen. Mit auf dem Programm stehen Filme mit Stars wie Johnny Depp in The Rum Diary, Kristen Stewart in On the Road und Rachel Weisz in The Deep Blue Sea. Nationale Größen wie Mario Adorf, Katja Riemann und August Diel stellen ebenfalls ihre neuen Werke vor. Aber auch Regisseure wie Francis Ford Coppola und Abel Ferrara feiern beim 30. Filmfest München mit Twixt und 4:44 Last Day On Earth ihre Deutschland-Premieren.
Außerdem erhält dieses Jahr Melanie Griffith den CineMerit Award, begleitend dazu werden mit u. a. Die Waffen der Frauen und Gefährliche Freundin Highlights ihrer Karriere gezeigt. Auch die Werke der Filmemacher Todd Haynes, Julie Delpy, Rainer Werner Fassbinder, Nicolas Winding Refn und Loriot werden in einer Hommage-Reihe aufgeführt. Kinder kommen auf dem Kinderfilmfest auf ihre Kosten, und abends ist es wie jedes Jahr Zeit fürs Open Air Kino, bei dem mit Hollywood-Klassikern wie Top Gun oder Flashdance Komponist und Ehrengast Giorgio Moroder gewürdigt wird.
Am Ende kann sich der filmische Nachwuchs über ein paar Auszeichnungen freuen. Der ARRI-Preis geht an den besten ausländischen Film, ebenfalls der CineVison Award. Der Förderpreis Neues Deutsches Kino und der Bernd Burgemeister Fernsehpreis sind den deutschsprachigen Beiträgen vorbehalten. Und zu guter Letzt darf auch das Publikum mit dem Bayern 3 Publikumspreis entscheiden, welcher der 186 Filme am besten gefallen hat.