Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dee Snider's Strangeland

Dee Snider's Strangeland

  
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Konventionell-drastischer Slasherfilm mit viel Blut, Schweiß und Tränen.

Genevieve Gage und ihre Freundin suchen beim Surfen durchs Internet nach neuen Bekanntschaften. Sie lernen „Captain Howdy“ kennen, der die beiden zu einer Party bei sich zu Hause einlädt, von der die beiden Mädchen aber nicht mehr zurückkehren. Genevieves Vater, ein Polizist, macht sich auf die Suche und entdeckt Schreckliches: Howdy ist ein psychopathischer Killer, der seine Opfer pierct, mit Tattoos versieht und verstümmelt.

„Captain Howdy“ nennt sich einer dieser Psychopathen, die via Internet-Chatrooms knackige Teenager-Mädels in ihr Haus locken; hier um sie mit seinen todessehnsüchtigen Piercing-Genüssen auch gegen ihren Willen bekannt zu machen. Dummerweise verschwindet so eines Tages die Tochter des Cops Mike Gage, woraufhin dieser nicht ruht, bis der üble Täter in einer Zwangsjacke steckt. Wenige Jahre später wird der reumütig Gebrochene entlassen, und ein nur minder erfolgreicher Lynchmob weckt erneut seine Abgründe…

Ein Psychopath vergreift sich an der Tochter von Polizist Mike Gage, der den Übeltäter stellt und in eine Zwangsjacke stecken lässt. Als dieser Jahre später entlassen wird, weckt ein Lynchmob erneut seine Abgründe. Deftige Horrorkost, serviert von Dee Snider, Autor, Hauptdarsteller und ehemals Sänger einer Metal-Band.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dee Snider's Strangeland: Konventionell-drastischer Slasherfilm mit viel Blut, Schweiß und Tränen.

    In den 80er Jahren sorgte Dee Snider schrill geschminkt mit seiner Metalband Twisted Sister für Aufsehen, jetzt kehrt der ehemalige Rocker als sinistrer Psychokiller mit einem konventionell-drastischen Slasherfilm zurück ins Rampenlicht. Offensichtlich vom derben Teenie-Horror der 80er Jahre inspiriert, gelingt es diesem Ausflug in Blut, Schweiß und Tränen nur bedingt, die Vorbilder um neue, zeitgemäßere Elemente zu bereichern.
    Mehr anzeigen