Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deathly Weapon

Deathly Weapon

Pistol Whipped: Gewisse Story-Elemente gehören einfach zu einem Seagal-Film: Die Vergangenheit des Helden im Geheimdienst, Gegner, die „über dem Gesetz“ zu stehen glauben, eine Tochter, mit der es sich zu versöhnen gilt, und die der Feind als Druckmittel entdeckt. Auch hier sind wieder alle Zutaten vertreten, wenn der stoische Knochenbrecher schießt, ohne hinzusehen, Gelenke ausrenkt, ohne sich zu bewegen, einen Kratzer bezieht (...

Filmhandlung und Hintergrund

Gewisse Story-Elemente gehören einfach zu einem Seagal-Film: Die Vergangenheit des Helden im Geheimdienst, Gegner, die „über dem Gesetz“ zu stehen glauben, eine Tochter, mit der es sich zu versöhnen gilt, und die der Feind als Druckmittel entdeckt. Auch hier sind wieder alle Zutaten vertreten, wenn der stoische Knochenbrecher schießt, ohne hinzusehen, Gelenke ausrenkt, ohne sich zu bewegen, einen Kratzer bezieht (...

Der heruntergekommene Ex-Cop Matt steckt spätestens seit der Scheidung knietief in Krise und Alkoholismus, als ein mysteriöser Fremdling ihm ein verlockendes Angebot unterbreitet: Übernahme erheblicher Spielschulden plus ein bisschen Geld obendrauf, wenn Matt noch einmal zur Waffe greift und für seinen Auftraggeber jemanden ermordet. Und danach noch einen und vielleicht noch ein paar. Weil die Ziele Gangster sind, hat Matt wenig Hemmungen. Bis er den einst besten Freund und Kollegen killen soll.

Ein Ex-Cop killt für eine graue Eminenz und rechnet mit korrupten Ex-Kollegen ab. Steven Seagal wortkarg und rabiat wie eh und je in diesem düsteren Low-Budget-Actionthriller.

Darsteller und Crew

  • Steven Seagal
    Steven Seagal
  • Lance Henriksen
    Lance Henriksen
  • Wass M. Stevens
  • Blanchard Ryan
  • Roel Reiné

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Gewisse Story-Elemente gehören einfach zu einem Seagal-Film: Die Vergangenheit des Helden im Geheimdienst, Gegner, die „über dem Gesetz“ zu stehen glauben, eine Tochter, mit der es sich zu versöhnen gilt, und die der Feind als Druckmittel entdeckt. Auch hier sind wieder alle Zutaten vertreten, wenn der stoische Knochenbrecher schießt, ohne hinzusehen, Gelenke ausrenkt, ohne sich zu bewegen, einen Kratzer bezieht (!) und sogar eine Partie Texas Hold’Em einlegt, weil das ja jetzt alle machen. Routiniertes Töten in dunklen Fluren, Actionfans greifen zu.
    Mehr anzeigen