Wie Disney ist auch die 20th Century Fox bestrebt, ihren Teil des Marvel-Universums zu erweitern. Zugpferd im Hause Fox sind vor allem die Mutanten des X-Men-Kosmos. Antiheld Deadpool, der Teil davon ist, feierte seinen ersten Auftritt in X-Men Origins: Wolverine und kehrt nun am 18. Februar 2016 in einem Solo-Film zurück. In der Rolle von Fiesling Ajax wird ihm Game of Thrones-Star Ed Skrein zusetzen.

Schön länger war bekannt, dass Ed Skrein im kommenden Deadpool-Streifen mitwirken wird. Neu ist, dass er als Bösewichts Ajax auftreten wird. Sowohl Deadpool (ehemals Wade Wilson) wie auch Ajax (ehemals Francis) gehörten ursprünglich zum Waffe-X-Projekt, dem auch Wolverine entstammt. Francis arbeitete dort als "Reinemacher", dessen Aufgabe es war, fehlgeschlagene Experimente zu beseitigen; darunter auch Deadpool. Zu diesem Zwecke waren ihm chirurgisch die Nerven entfernt worden, um ihn unempfindlich gegenüber Schmerzen zu machen. Zusätzlich wurde sein Körper durch zahlreiche kybernetische Implantate modifiziert, die seine Stärke, Beweglichkeit und Tempo ins Übermenschliche steigern.

Der Deadpool-Film für den Hollywoodstar Ryan Reynolds erneut in die Haut des Söldners mit Plappermaul schlüpfen wird, soll die Ursprungsgeschichte Deadpools erzählen. In Szene setzen wird den Film Bad Neighbors-Regisseur Tim Miller. Reynolds wird überdies in den deutschen Kinos ab dem 6. Juni neben Oscar-Preisträgerin Hellen Mirren im Drama Die Frau in Gold zu sehen sein. Ed Skrein tritt noch dieses Jahr im Transporter-Reboot in die Fußstapfen von Jason Statham. The Transporter Refueled startet bei uns am 20. August.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare