Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deadpool
  4. News
  5. Dauerbrenner: “Deadpool” bricht zwei neue Rekorde!

Dauerbrenner: “Deadpool” bricht zwei neue Rekorde!

Dauerbrenner: “Deadpool” bricht zwei neue Rekorde!
© 20th Century Fox

Warum aufhören, wenn es noch schöner geht? “Deadpol“ bleibt weiter der Überraschungshit des bisherigen Kinojahres und stellt munter weiter Rekorde auf.

Als “dark horse“ bezeichnet man in der Regel ein Phänomen, das weit über den Erwartungen abliefert. Wenn es dieses Frühjahr also ein dark horse gegeben hat, dann 20th Century Fox‘ “Deadpool“. Mit einem kolportierten Budget von 58 Mio. US-Dollar gelang der Marvel-Comic-Verfilmung mit Ryan Reynolds in der Hauptrolle der große Wurf. Weltweit konnte der Film bereits über 745 Mio. US-Dollar einspielen und ist noch nicht am Zenit angelangt.

Noch unglaublicher werden diese Zahlen in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um einen Titel handelt, der mit einem R-Rating versehen wurde. Soll heißen: Auf dem Heimatmarkt Nordamerikas, wo der Film allein über 350 Mio. US-Dollar einspielte, durften unter 17-Jährige nur in Begleitung einer volljährigen Begleitperson in die Kinosäle, um den ironischen Anti-Helden auf der großen Leinwand zu sehen.

Nun wurde kürzlich veröffentlicht, dass Deadpool “Matrix Reloaded“ als erfolgreichsten R-Rated Film aller Zeiten abgelöst hat - und das bei weniger als der Hälfte des Budgets. Der stylische Action-Film aus dem Jahr 2003 konnte bei einem Budget von geschätzten 150 Mio. US-Dollar 742 Mio. US-Dollar einspielen.

Sind euch diese versteckten Anspielungen aufgefallen? Wir zeigen euch die größten Easter-Eggs in Deadpool

Doch mit der Überflügelung des bis dato erfolgreichsten R-Rated Filmes weltweit gibt sich der rotkostümierte Anti-Held längst nicht zufrieden. Auch der Rekord auf dem Heimatmarkt wackelt. Aktuell kratzt die Comicverfilmung an Mel GibsonsDie Passion Christi“, der seinerzeit allein in Nordamerika 370 Mio. US-Dollar einspielen konnte. 15 Millionen US-Dollar fehlen also noch, was, wenn man die jüngsten Einspielergebnisse aus Kino-Woche 8 in Höhe von 3,5 Millionen US-Dollar betrachtet, schwierig, aber auch nicht unmöglich erscheint.

Deadpool überragt Wolverine

In Anbetracht der Tatsache, dass “Deadpool“ als Nebenfigur der X-Men schon, wenn auch gänzlich anders angelegt, in “X-Men Origins: Wolverine“ zu sehen war, macht das jüngste Kinoabenteuer in gewisser Hinsicht zu einem “X-Men“-Spin-off. Unter dieser Voraussetzung ist Deadpool nun der erfolgreichste Film der Mutantenreihe. So hat sich der kostümierte, nie um einen derben Spruch verlegene, Superheld nun gänzlich aus dem Schatten Wolverines (Hugh Jackman) und Co. gespielt - nicht nur was die Tonalität, sondern auch, was die Zahlen am Box-Office angeht.

Bis dahin war “X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ mit 747 Millionen US-Dollar der Primus des Franchise. Es bleibt spannend, wie lang der Siegeszug des Anti-Helden noch anhalten wird.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.