Deadpool 2 Poster

„Deadpool“-Star macht den Fans Hoffnung für die Fortsetzung

Andreas Engelhardt |

Seitdem Ryan Reynolds mit „Deadpool“ die Superhelden-Welt bei den Knöcheln gepackt und ordentlich durchgeschüttelt hat, warten die Fans ungeduldig auf die Fortsetzung. Die Dreharbeiten zu „Deadpool 2“ sind gerade voll im Gange und nachdem Reynolds uns schon mit einem Bild vom Set beglückt hat, hat Josh Brolin jetzt in einem Interview den Fans so einiges versprochen.

UPDATE

Am vergangenen Wochenende fand in den USA Disneys „D23-Expo“ statt. Auf der alle zwei Jahre stattfindenden Messe können sich Disney-Fans zahlreiche ihrer innigsten Träume erfüllen, während der Konzern die öffentliche Aufmerksamkeit nutzt um die Welt mit Nachrichten über ihre aktuellen und zukünftigen Projekte zu versorgen. Bekannterweise ist auch Marvel Teil des Disney-Imperiums und so gab es auch Neuigkeiten zu diversen Marvel-Filmen, unter anderem auch die heiß erwartete Fortsetzung des Kinohits „Deadpool“.

Wie ScreenRant berichtet, gab in einem Interview mit „Good Morning America“ kein geringerer als Josh Brolin zu Protokoll, dass in der Fortsetzung die Humorschraube noch weiter angezogen wird. So soll sein Charakter Cable, der in den Comics Deadpools gelegentlicher Tag-Team-Kollege ist, zwar eher von der ernsthafteren Sorte sein, im Film aber durchaus für das ein oder andere Späßchen zu haben sein. Seinen Aussagen zufolge hat er beim Lesen des Drehbuches so hart gelacht wie schon lang nicht mehr.

Brolin schraubt mit seiner Behauptung die sowieso schon hohen Erwartungen nun noch ein Stückchen höher. Die Fans wird seine Aussage freuen aber ob der Film am Ende auch der versprochene Knaller wird, bleibt abzuwarten. Nächstes Jahr kann sich dann jeder selbst davon überzeugen, dann wird der Film vermutlich in den Kinos weltweit anlaufen.


Artikel vom 19. Juni 2017

Für den großen Erfolg von „Deadpool“ war die ausgefallene Marketing-Kampagne zweifellos essentiell. Darin wurde der Blockbuster immerhin auf kreative Art beworben, was bereits Monate vor Kinostart für eine nicht zu unterschätzende Aufmerksamkeit sorgte und wie nicht anders zu erwarten war, wird die Fortsetzung genau dort weitermachen.

„Deadpool 2“: Der neue Bösewicht ist endlich gefunden

Zumindest deuten ein erster Trailer zu „Deadpool 2“ (der nichts damit zu tun hat) und das nun veröffentlichte erste Bild zum Nachfolger eindeutig in diese Richtung. Auf dem Premieren-Eindruck vom Set ist Ryan Reynolds in seinem berüchtigten Einteiler zu sehen, während er entspannt vor der sognannten X-Mansion, der Heimat der X-Men, liegt.

Die X-Men werden „Deadpool 2“ aller Voraussicht nach fernbleiben

Bevor Fans jetzt völlig ausrasten und sich bereits darauf freuen, dass Deadpool endlich in der Riege der etablierten Mutanten mitspielt, sei auf Ryan Reynolds Kommentar verwiesen, der uns zusammen mit dem Foto erreichte. Darin macht er deutlich, dass niemand in dem großen Anwesen zu Hause sei, was wohl oder übel bedeutet, dass keine bekannten X-Men in „Deadpool 2“ auftreten.

Bereits im ersten Teil war die X-Mansion vertreten, damals öffneten allerdings lediglich Colossus (Stefan Kapicic) und Negasonic Teenage Warhead (Brianna Hildebrand) Deadpool die Tür. Die Fortsetzung wird uns mit Cable (Josh Brolin) und Domino (Zazie Beetz) zwar neue Mutanten vorstellen, die A-Garde mit Professor X, Magento und Mystique bleibt dem vorlauten Anti-Helden jedoch weiterhin fern.

Daran wird sich vermutlich auch in naher Zukunft nichts ändern, denn nach „Deadpool 2“, der in den USA am 01. Juni 2018 anläuft, erwartet die Superhelden ihr eigener „X-Force“-Film, womit die Fans sich zumindest auf einen brutalen Ersatz zu den X-Men freuen dürfen.