Bald startetet die ersehnte Fortsetzung zum Superhelden-Hit „Deadpool“. Da der erste Teil derart einschlug, erwarten die Fans auch von „Deadpool 2“ ein feucht-fröhliches Witzefeuerwerk. Auf einen Gag müssen die Zuschauer allerdings verzichten, denn wie Ryan Reynolds selbst verriet, musste er einen Witz wieder aus dem Film schneiden.

Am 17. Mai 2018 startet „Deadpool 2“ in den Kinos und wird uns einmal mehr mit zahlreichen Meta-Gags versorgen. Fans lieben den Söldner mit der großen Klappe auch deshalb, weil er wiederholt die vierte Wand bricht und sich unter anderem über DC, Marvel und natürlich sich selbst lustig macht.

Einer Witz war dann allerdings wohl doch zu viel des Guten, wie Deadpool-Darsteller Ryan Reynolds im Gespräch mit Entertainment Weekly verrät. Wahrscheinlich dürfe er nicht einmal darüber sprechen, sagte er, bevor er dann doch preisgab, dass er einen Gag herausschneiden musste. Dieser zielte auf Disney, das Filmstudio 20th Century griff aber ein und strich den Witz. Rückblickend war dies wohl eine weise Einschätzung, wie Ryan Reynolds letztlich selbst zugab.

Die besten Zitate aus „Deadpool“ - „Daddy muss'n bisschen Dampf ablassen.“

Deadpool für Kinder? Wie geht es unter Disney weiter?

Wie genau der Witz aussah, wollte Reynolds zwar (diesmal) nicht verraten. Wir alle können uns aber die Umstände wohl denken. Das Ziel dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach die Übernahme von 20th Century Fox durch Disney sein, die Ende letzten Jahres angekündigt wurde. Reynolds selbst reagierte im Namen Deadpools bereits auf seinen zukünftigen Arbeitgeber.

Noch muss der Deal zwischen Disney und Fox vom Kartellamt in den USA abgesegnet werden. Viele Fans befürchten allerdings schon jetzt, dass der brutale Deadpool in dem Familienunternehmen Disney keine oder lediglich eine zensierte Zukunft vor sich hat. Höchstwahrscheinlich zielte der in „Deadpool 2“ gestrichene Witz in diese Richtung.

Ryan Reynolds selbst äußerte sich vor Kurzem bezüglich Deadpools Zukunft und sagte, dass es höchstwahrscheinlich eher einen „X-Force“-Film als einen dritten Teil geben werde. Dass dies im Rahmen des Marvel Cinematic Universe (MCU) geschieht, ist zwar möglich, aber eher unwahrscheinlich. Laut Disney-Chef Bob Iger könnte stattdessen eine Marvel-Reihe für Erwachsene aufgebaut werden, in der Deadpool dann auch unter Disney-Führung vulgär und brutal bleiben darf.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare