Dead Silence

  1. Ø 0
   1997
Dead Silence Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Drei aus dem Knast entflohene Schwerverbrecher haben einen Schulbus mit einer Taubstummenklasse gekapert und verschanzen sich mit ihren Geiseln in einem alten Landhaus. John Potter, gebeutelter Veteran des FBI, führt ein strenges, aber gerechtes Kommando über Cops und Agenten vor Ort. Die Busfahrerin stirbt, und dann mischt sich auch noch ein übereifriger, publicity-gieriger Beamter in die diffizilen Verhandlungen ein, in deren Verlauf noch eine attraktive, kecke Spezialistin hinzugezogen wird.

Drei Schwerverbrecher kapern einen Bus und verschanzen sich in einem Landhaus. John Potter, FBI-Veteran muss nun die Verhandlungen führen, die immer schwieriger werden. Genretypischer Entführungsthriller mit psychopathischen Bösewichten.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Für den Pay-per-view-Kanal HBO produzierter Entführungsthriller, der mit James „Maverick“ Garner einen alten Haudegen als Hauptdarsteller reaktiviert und ihm Marlee Matlin aus „Gottes vergessene Kinder“ zur Seite stellt. Die Story entwickelt sich genretypisch auf einem mittleren Spannungsniveau, kann aber gegen Ende mit einer überraschenden Wendung aufwarten. Die psychopathischen Bösewichte sorgen für genügend Gemeinheiten, um auch hartgesottene Action-Thrillerfans bei der Stange zu halten.

Kommentare