Filmhandlung und Hintergrund

Anton Tschechows berühmtes Bühnenstück „Die Möwe“ liefert das Gerüst zu diesem Gesellschaftsdrama, das von dem Regiedebütanten und hauptberuflichen Schauspieler Christian Camargo in seiner Funktion als Autor ins Amerika der frühen 1980er Jahre übertragen wird. Eine Menge hochkarätiger Schauspieler finden sich aus diesem Anlass ein und zelebrieren mehr oder minder glaubwürdig die Wonnen des Partnertausches und...

Auf dem Anwesen von Filmdiva Elizabeth versammeln sich Verwandte und Bekannte aus Anlass des Geburtstages von Elizabeths Bruder Herb. Der ist schwer erkrankt und in ständiger Begleitung eines Arztes. Elizabeths Sohn Eric hat den Künstler in sich entdeckt und lässt sich von Muse Eva inspirieren. Ebenfalls vor Ort: Elizabeths Liebhaber, der Regisseur Peter, und das Hausmeisterehepaar samt wunderschöner, unglücklich verheirateter Tochter. Bald schießen Leidenschaften ins Kraut, brechen sich unterdrückte Gefühle Bahn.

Eine Gruppe reicher Künstler und deren Gefolge versammelt sich zur wechselseitigen Nabelschau im Haus am See. Auf einem berühmten Bühnenstück von Anton Tschechow basiert dieses stargespickte Hollywood-Ensembledrama.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Days and Nights

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Anton Tschechows berühmtes Bühnenstück „Die Möwe“ liefert das Gerüst zu diesem Gesellschaftsdrama, das von dem Regiedebütanten und hauptberuflichen Schauspieler Christian Camargo in seiner Funktion als Autor ins Amerika der frühen 1980er Jahre übertragen wird. Eine Menge hochkarätiger Schauspieler finden sich aus diesem Anlass ein und zelebrieren mehr oder minder glaubwürdig die Wonnen des Partnertausches und der Selbstzerfleischung im reichen Kulturbürgerkreis.

Kommentare