1. Kino.de
  2. Filme
  3. David und Bathseba

David und Bathseba

Kinostart: 19.02.1952

Filmhandlung und Hintergrund

Hollywood-Klassiker um eine unziemliche biblische Liebesbeziehung mit Gregory Peck.

Um 1000 v. Chr. erlebt das Volk Israel unter seinem von Gott gewollten König David eine blühende Phase. Dem Herrscher aber fehlt eine erfüllende Liebe. Eines Tages fällt ihm Bathsheba auf, deren Mann, Urija, in seinem Heer voller Hingabe seinen Dienst tut. David und die verheiratete Frau verlieben sich ineinander und sie wird von ihm schwanger. Um mit ihr zusammen sein zu können, veranlasst der König den Tod Urijas. Für diese Untat trifft die Strafe Gottes das Pärchen wie das ganze Volk Israel.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • David und Bathseba: Hollywood-Klassiker um eine unziemliche biblische Liebesbeziehung mit Gregory Peck.

    Henry King („Schnee am Kilimandscharo“) filmte das biblische Monumental-Drama von 1951 für Twentieth Century-Fox mit Produzent Darryl F. Zanuck. Das Skript, das die Originalvorlage hier und da leicht abwandelt, verfasste Philip Dunne. An der Seite von Gregory Peck spielt Susan Hayward die weibliche Hauptrolle. Der Film gewann keinen Oscar, war aber in mehreren Kategorien vorgeschlagen, unter anderem für die Musik von Alfred Newman. Davids Leben vor seiner Regentschaft wird durch Rückblenden integriert.

Kommentare