Gerade stattete Rowan Atkinson mit Mr. Bean macht Ferien den Kinos einen mittelmäßig erfolgreichen Besuch ab, da plant er schon seinen nächsten Streifen. Dieses Mal lässt er aber seine Kultfigur Mr. Bean zu Hause und übernimmt die Rolle von Mr. Micawber in Charles Dickens David Copperfield. Dieser ist ein liebenswerter, etwas chaotischer und immer optimistische Freund der Titelfigur und zugleich Dickens bekannteste komische Figur. In der Romanadaption leidet David Copperfield unter seinen tyrannischen Stiefvater Mr. Murdstone, welcher ihn, nach dem Tod der Mutter, nach London schickt, wo er sich fortan alleine durchschlagen muß.

Der Brite Peter Howitt (Laws of Attraction) übernimmt die Regie von Dickens autobiographischsten Roman und inszeniert nach einem Drehbuch, welches er zusammen mit Douglas McFerran bearbeitet hat. Anfang 2008 sollen dann die Dreharbeiten beginnen.

Eine Verfilmung des Dickens-Klassikers ist jedoch nichts Neues. Bereits 1935 wurde von von George Cukor David Copperfield mit Basil Rathbone als Mr. Micawber verfilmt und 1999 übernahm die Rolle in einer TV-Produktion Bob Hoskins.

Zu den Kommentaren

Kommentare