Dave - Zuhause in allen Betten

Filmhandlung und Hintergrund

John Hustons turbulente, bacchantische und rasante Jagd durch das Territorium des Schelmenromans basiert auf den echten Memoiren Haggarts und ist einer seiner unterschätzten Filme. Ähnlich wie Tony Richardson in „Tom Jones“ rast Huston durchs 18. Jahrhundert und seine (Un-)Sitten. Geistreich, flott und funktional erzählt, litt die „comedy of manners“ durch Produzenteneingriffe (der Erzählrahmen). John Hurt genoss...

Schottland 1821. Davey Haggart desertiert aus der Armee und will es seinem mit 21 Jahren gehängten Vater gleichtun oder ihn übertreffen. Er tut sich mit Taschendieb McNab zusammen, aber sie landen schnell im Gefängnis. Freundin Annie löst ihn aus, will ihn bessern, er überfällt eine Kutsche, verliert die Beute an einen betrügerischen Wirt. Als er beinahe als falscher Gentleman im Haus des Duke of Argyl Fuß gefasst hat, holt ihn die Vergangenheit ein. Im Gefängnis schreibt er seine Memoiren. Zum Tode verurteilt, rettet ihn Annie vor dem Galgen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • John Hustons turbulente, bacchantische und rasante Jagd durch das Territorium des Schelmenromans basiert auf den echten Memoiren Haggarts und ist einer seiner unterschätzten Filme. Ähnlich wie Tony Richardson in „Tom Jones“ rast Huston durchs 18. Jahrhundert und seine (Un-)Sitten. Geistreich, flott und funktional erzählt, litt die „comedy of manners“ durch Produzenteneingriffe (der Erzählrahmen). John Hurt genoss seine erste Hauptrolle. Gedreht wurde in Irland, weshalb Schottland so markig grün aussieht.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Dave - Zuhause in allen Betten