1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das war Mord, Mr. Doyle

Das war Mord, Mr. Doyle

Filmhandlung und Hintergrund

Karrierefrau Barbara Stanwyck heiratet den Durchschnittspolizisten Hayden Sterling und versucht, seine Laufbahn mit allen Mitteln zu fördern.

Nach der Heirat mit dem Polizisten William Doyle hängt die ehrgeizige Journalistin Kathy Ferguson ihren Job an den Nagel, um sich ihren neuen Pflichten als Hausfrau zu widmen. Doch schon bald fühlt sie sich als Heimchen am Herd unausgelastet und setzt es sich in den Kopf, die Karriere ihres unmotivierten Mannes voranzutreiben. Dabei schreckt sie weder vor dem Einsatz ihres Körpers zurück, noch davor, einen Mord zu begehen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das war Mord, Mr. Doyle: Karrierefrau Barbara Stanwyck heiratet den Durchschnittspolizisten Hayden Sterling und versucht, seine Laufbahn mit allen Mitteln zu fördern.

    Nach dem Abklingen der Film noir-Welle entstandenes Kriminalmelodram von Gerd Oswald („Der Kuss vor dem Tode“), das noch deutliche Spuren des Genres trägt. Barbara Stanwyck hat zwar nicht mehr die Austrahlung ihrer Femme fatale in „Frau ohne Gewissen“, versucht aber, den reichlich überraschenden Wandel ihrer Figur von der Karriere- zur Ehefrau eines Durchschnittstypen glaubwürdig zu gestalten. Als ihr Ehemann läuft Sterling Hayden („Die Rechnung ging nicht auf“) erst zu Form auf, als seine Figur auch Aggressivität an den Tag legen darf.

Kommentare