Kaum zu glauben, dass im Jahrzehnt von Dolby Surround-Sound und digitalem Bild ein Stummfilm noch irgendwen hinter dem Ofen hervorlocken kann. Trotzdem sorgt jetzt eine verstaubte Kino-Rolle aus Uropas Zeiten für Furore.

In "Der Schwarze Falke" ritt John Wayne unter der Regie von John Ford

70 Jahre galt „Bucking Broadway“ als verschollen. Auch die Fachwelt hatte die Hoffnung längst aufgegeben, das Frühwerk von John Ford („Das war der Wilde Westen„) noch jemals in den Händen zu halten, geschweige denn auf einer Leinwand zu sehen.

Doch jetzt ist „Bucking Broadway“ in einem Pariser Archiv wieder aufgetaucht. Der Stummfilm-Star Harry Carey hatte damals die Hauptrolle übernommen. Natürlich war die Überraschung der Filmhistoriker riesengroß: Überschwänglich verglichen sie den Fund mit der „Wiederentdeckung eines Cezanne“.

Sie hegen nun die Hoffnung, dass sich weitere verloren geglaubte Meisterwerke in den zahlreichen Archiven von Paris und Umgebung befinden könnten. Man darf also gespannt sein, ob in Zukunft noch andere Stummfilme von sich Reden machen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare