Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das Schweigen der Lämmer
  4. News
  5. Robert Schwentke dreht ersten Hollywood-Film

Robert Schwentke dreht ersten Hollywood-Film

Ehemalige BEM-Accounts |

Das Schweigen der Lämmer Poster
© Tobis

Deutsche Regisseure haben es in der Traumfabrik wahrlich nicht einfach.

Robert Schwentke, unser Mann in Hollywood Bild: Tobis

Abgesehen von Wolfgang Petersen und Roland Emmerich, die uns demnächst mit „Troja“ und „The Day After Tomorrow“ erfreuen werden, sind deutsche Filmemacher in Hollywood kaum zu finden.

Nun meldet sich jedoch der Nachwuchs zu Wort: „Tattoo„-Regisseur Robert Schwentke hat seine erste Hollywood-Produktion an Land gezogen und dabei gleich den ganz großen Coup gelandet: Er wird mit Oscar-Preisträgerin Jodie Foster zusammen arbeiten.

Im geplanten Thriller „Flight Plan“ spielt Foster eine amerikanische Witwe, die nach dem Tod ihres Mannes mit der gemeinsamen Tochter von Europa zurück in die USA fliegt. An Bord des Flugzeugs verschwindet ihre Tochter plötzlich spurlos.

Großes Debüt mit einem Superstar

Foster hat nach „Das Schweigen der Lämmer“ und „Panic Room“ scheinbar ihre Leidenschaft für Thriller entdeckt.Damit ist sie bei Schwentke genau an der richtigen Adresse: Der Regisseur sorgte schon mit mehreren „Tatort„-Filmen für Spannung. In Los Angeles bemerkte man den talentierten Künstler allerdings erst, als er den düsteren Thriller „Tattoo“ drehte.

Schwentke, der sich am American Film Institute zum Regisseur ausbilden ließ, wollte eigentlich „mit dem Knowhow von drüben zurück kommen und dann europäische Filme machen“. Doch die Verlockung, ab Herbst mit Foster zu drehen, war wohl erstmal doch zu groß.

News und Stories