Filmhandlung und Hintergrund

Dolly Parton und Burt Reynolds tanzen ums Edelbordell.

Im texanischen Provinzkaff Gilbert existiert seit 150 Jahren die „Hühnerfarm“. Das Bordell alten Stils mit Plüsch und 15 hübschen jungen Damen wird von der drallen Miss Mona, ehemalige Hauptattraktion, geführt. Sheriff Ed Earl Dodd sorgt für Ruhe, ist Stammgast, in Miss Mona verliebt und hat eine Freundin namens Dulcie Mae. Als ein Erweckungsprediger und TV-Saubermann das Bordell auf seine Liste setzt und es öffentlich anprangert, locken Earl und Miss Mona den Showman ins Bordell und stellen die alte Ordnung wieder her.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Das Schönste Freudenhaus der Welt: Dolly Parton und Burt Reynolds tanzen ums Edelbordell.

      Nach einem Broadway-Musical entstandene Filmversion, von den Theaterautoren geschrieben als Satire auf doppelte Moral und Spießermentalität. In den USA erfolgreich wegen seiner Hauptdarsteller: Dolly Parton, außerordentlich populäre Country-&-Western-Sängerin in ihrem zweiten Film, spielt die vollbusige, mit Dekolleté und Strumpfband nicht geizende Miss Mona als lustvolle Puffmutter eines fröhlichen kleinen Bordells. Burt Reynolds (Earl) war das Männlichkeitsidol der Zeit durch „Schlitzohr“- und „Highway“-Filme und ein „Penthouse“-Foldout.

    Kommentare