Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das kleine Teehaus

Das kleine Teehaus

Filmhandlung und Hintergrund

Deutsche Neuverfilmung der amerikanischen Komödie über Erziehungsversuche in Japan.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs schickt der amerikanische Colonel Purdy seinen Offizier Captain Fisby in das Dörfchen Tobiki, um dort eine Schule bauen zu lassen. Die Einheimischen, allen voran Fisbys Dolmetscher Sakini und die Geisha Lotusblüte, erweisen sie als überaus gewieft und versuchen Fisby an der Nase herumzuführen. Denn ihrer Meinung nach wird ein Teehaus viel dringender benötigt als eine Schule.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das kleine Teehaus: Deutsche Neuverfilmung der amerikanischen Komödie über Erziehungsversuche in Japan.

    Fürs Fernsehen entstandene deutsche Neuverfilmung der gleichnamigen Hollywoodkomödie von 1956, in der sich mit allen Wassern gewaschene Japaner den Erziehungsversuchen der Amerikaner widersetzen. Rudolf Platte („Der Meisterdetektiv„) übernahm die Rolle des Dolmetschers Sakini, die im Original Marlon Brando gespielt hatte. Für die Regie waren Paul Martin („La Paloma“) und Eugen York („Der Mann im Strom“) verantwortlich.
    Mehr anzeigen