„Das ist erst der Anfang! Mission Ruhestand“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Action-Komödie mit Morgan Freeman, Tommy Lee Jones und Rene Russo um den Hahnenkampf zweier Rentner, die unvermittelt mit der Mafia konfrontiert werden.

Der Luxus-Ressort-Manager Duke Diver (Morgan Freeman) genießt das Leben in vollen Zügen. Er ist nicht nur bei den Damen, sondern auch auf dem hauseigenen Golf-Platz einfach unschlagbar. Bis eines Tages der Ex-Militär Leo (Tommy Lee Jones) auftaucht, der auch im hohen Alter noch unverkennbare Alpha-Männchen-Züge trägt. Und einen Cowboyhut. Zwischen Leo und Duke beginnt ein Hahnenkampf in Rentner-Disziplinen wie Limbo oder Golf. Noch ahnen die beiden nicht, dass sie zusammenarbeiten müssen, um zu überleben.

Duke verbirgt ein brisantes Geheimnis: In der Vergangenheit hat er als Kronzeuge gegen die Mafia ausgesagt. Doch inzwischen ist er etwas schusselig mit seiner Tarnidentität umgegangen. Als die Gangsterbraut Delilah (Jane Seymour) den alten Duke in einer Werbung erkennt, hetzt sie ihm einen Profikiller auf den Hals. Plötzlich ist Duke auf den kampferprobten Leo angewiesen. Dummerweise steht die verführerische Suzie (Rene Russo) zwischen den beiden Männern.

„Das ist erst der Anfang“ — Hintergründe

Die alte Garde Hollywoods trifft in „Das ist erst der Anfang“ (Originaltitel: „Just Getting Started“) zu einer Buddy-Komödie zusammen, die von Regisseur Ron Shelton („Hollywood Cops“) inszeniert wurde. Shelton feiert damit nach 14 Jahren sein Comeback auf dem Regiestuhl. Vor der Kamera ist mit Morgan Freeman („Abgang mit Stil“), Tommy Lee Jones („Mechanic: Ressurection“) und Rene Russo („Nightcrawler“) ein hochkarätiges Ensemble versammelt, das charmant mit seinem Alter spielt.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Das ist erst der Anfang

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
7 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(3)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare