Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das Interview
  4. James Franco mit Hauptrolle in der TV-Serie 11/22/63

James Franco mit Hauptrolle in der TV-Serie 11/22/63

Kino.de Redaktion |

Immer mehr Filmstars legen ihre Vorbehalte gegenüber dem "kleinen Format" ab. Kiefer Sutherland fällt dabei die Ehre zu, mit seiner TV-Serie 24 eine Art Vorreiterrolle inne gehabt zu haben. Die Liste der Hollywood-Größen, die mittlerweile auch im Fernsehen zu sehen sind, wächst stetig: Liev Schreiber bringt es mit Ray Donovan bereits auf drei Staffeln, gleiches gilt für Kevin Bacon mit The Following wie auch für Mads Mikkelsen, der in Hannibal den berühmt-berüchtigten Psychiater-Kannibalen aus der bekannten Filmvorlage spielt. Und die zehnteilige Serie The Knick mit Clive Owen, die von Kult-Regisseur Steven Soderbergh inszeniert wird, wurde kürzlich erst um eine weitere Staffel verlängert. Beliebt sind auch in sich abgeschlossene Mini-Serien wie True Detective, in der Oscar-Preisträger Matthew McConaughey und Woody Harrelson brillierten.

Bei 11/22/63, in der gerade James Franco offiziell als Hauptdarsteller bestätigt wurde, wird es sich ebenfalls um eine solche handeln. Die auf neun Episoden angelegte Mini-Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman des Horror-Meisters Stephen King. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Highschool-Englischlehrer Jake Epping (Franco) der in der Zeit zurückreist, um das Attentat auf den US-Präsidenten John F. Kennedy zu verhindern, der am 22. November 1963 in Dallas erschossen wurde. In die Quere beim Vorhaben Kennedy zu retten, kommen Epping der mutmaßliche Killer Lee Harvey Oswald, eine Romanze und die Vergangenheit an sich, die sich hartnäckige weigert, umgeschrieben zu werden.

Sendeplattform von 11/22/63 wird das amerikanische Videoportal "Hulu" sein; und Start der Serie, die von J.J. Abrams produziert werden wird, soll irgendwann in 2015/2016 sein. Ganz aktuell im Kino ist James Franco in der politischen Satire The Interview zu sehen, und am 2. April geht mit ihm das Drama Everything Will Be Fine an den Start, das vom großen deutschen Regisseur Wim Wenders in Szene gesetzt wurde.

(Bild: Kurt Krieger)

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Chloë Grace Moretz an Bord beim "Bad Neighbors"-Sequel

    Via Twitter verbreitete Hollywoods erfolgreichste Jungschauspielerin Chloë Grace Moretz ihre Beteiligung bei der Fortsetzung der Bad-Taste-Comedy Bad Neighbors. Seth Rogen, Hauptdarsteller, Regisseur und Produzent des ersten Teils, hatte 2014 vor allem durch seine Rolle in der überdrehten Polit- und Mediensatire The Interview und seiner Mitwirkung bei der TV-Serie Preacher von sich Reden gemacht. Tatsächlich war sein...

    Kino.de Redaktion  
  • James Franco mit Hauptrolle in der TV-Serie 11/22/63

    Immer mehr Filmstars legen ihre Vorbehalte gegenüber dem "kleinen Format" ab. Kiefer Sutherland fällt dabei die Ehre zu, mit seiner TV-Serie 24 eine Art Vorreiterrolle inne gehabt zu haben. Die Liste der Hollywood-Größen, die mittlerweile auch im Fernsehen zu sehen sind, wächst stetig: Liev Schreiber bringt es mit Ray Donovan bereits auf drei Staffeln, gleiches gilt für Kevin Bacon mit The Following wie auch für...

    Kino.de Redaktion  
  • Ehrenpreis für George Clooney bei den 72. Golden Globes

    Richtungsweisend oder nicht, die Golden Globes 2015 haben ihre Empfänger gefunden. Eine besondere Ehrung wurde Hollywood-Superstar George Clooney zuteil, der den "Cecil B. DeMille Award" für sein Lebenswerk erhielt. Hierbei wurde besonders sein weltweites humanitäres Engagement gewürdigt. George Clooney gedachte in seiner Dankesrede der ermordeten Redakteure des Magazin "Charlie Hebdo". Auch andere Schauspieler bekundeten...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare