Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das große Rennen rund um die Welt

Das große Rennen rund um die Welt

The Great Race: Blake Edwards großartige, starbesetzte Slapstick-Komödie über ein Autorennen von New York nach Paris.

Das große Rennen rund um die Welt

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote
  • Kinostart: 09.12.1965
  • Dauer: 160 Min
  • Genre: Komödie
  • FSK: ab 12
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Warner

Filmhandlung und Hintergrund

Blake Edwards großartige, starbesetzte Slapstick-Komödie über ein Autorennen von New York nach Paris.

1907: Der dandyhafte Abenteurer The Great Leslie, stets im weißen Anzug geschniegelt und gestriegelt, überzeugt einen Autohersteller, dass ein Rennen von New York nach Paris, westwärts, eine gute Marketingaktion für den Autohandel wäre. Sein Erzrivale, der schnauzbärtige, ganz in Schwarz gekleidete Professor Fate, wettet, dass er schneller sein wird als Leslie mit einem Auto, das er selbst konstruiert hat. Die übrigen Konkurrenten, darunter eine listige Reporterin und Frauenrechtlerin, spielen bei dem Rennen keine allzu große Rolle.

Darsteller und Crew

  • Jack Lemmon
    Jack Lemmon
  • Tony Curtis
    Tony Curtis
  • Peter Falk
    Peter Falk
  • Natalie Wood
    Natalie Wood
  • Blake Edwards
    Blake Edwards
  • George MacReady
  • Ross Martin
  • Vivian Vance
  • Dorothy Provine
  • Arthur Ross
  • Russell Harlan
  • Henry Mancini

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
4 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das große Rennen rund um die Welt: Blake Edwards großartige, starbesetzte Slapstick-Komödie über ein Autorennen von New York nach Paris.

    Blake Edwards bahnbrechende Slapstick-Komödie ist eine Hommage an Stan Laurel und Oliver Hardy. Eine überbordende Fülle von Einfällen und Effekten und absurd komischen Szenen - das Ganze in einer durchgehend unterhaltsamen Überlänge. Ihr übriges tut die fabelhafte Besetzung mit Jack Lemmon, Peter Falk, Tony Curtis etc. Der Film basiert lose auf einem tatsächlich 1908 stattgefunden New-York-Paris-Rennen.
    Mehr anzeigen