Das Grab der blutigen Mumie (1972)

Originaltitel: Blood from the Mummy's Tomb
Das Grab der blutigen Mumie Poster

Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Das Grab der blutigen Mumie: Eher auf psychologischen Schrecken ausgerichteter Beitrag zur Mumien-Reihe der Hammer Studios.

Anlässlich ihres Geburtstages erhält Margaret, die Tochter des Ägyptologen Julian Fuchs, von ihrem Vater einen Ring mit einem roten Edelstein. Sie ahnt zunächst weder, dass der Ring aus dem Sarkophag der altägyptischen Königin Tara stammt, noch dass deren gut erhaltener Leichnam im Keller des Hauses lagert. Von dort aus sinnt Tara nach Rache an den Schändern ihres Grabs und will sich dazu Margarets bedienen, von deren Körper sie Besitz ergreift.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Horrorfilm der britischen Hammer Studios, die nach dem Erfolg mit “Die Rache der Pharaonen” (1959) wiederholt auf Mumien-Schrecken setzten. Insgesamt relativ unausgegoren und unter seinem geringen Budget leidend, setzt “Das Grab der blutigen Mumie” eher auf psychologischen Schrecken. Als Vorlage diente der Roman “The Jewel of Seven Stars” des “Dracula”-Autors Bram Stoker, der später auch als “Das Erwachen der Sphinx” und “Bram Stoker’s Legend of the Mummy” verfilmt wurde.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare