Filmhandlung und Hintergrund

George Segal und Jane Fonda versuchen sich als Dick und Jane erfolgreich am Verbrechen.

Als Manager Dick entlassen wird, stellt sich heraus, dass es gar nicht so einfach ist, mit dem Arbeitslosengeld den gewohnten Lebensstandard zu halten – zumal sich er und seine Frau Jane für ihr Haus überschuldet haben. Da ein neuer Job nicht in Sichtweite ist, kommen Dick und Jane per Zufall auf die Idee, sich das nötige Kleingeld auf verbrecherische Weise zu beschaffen. Nach anfänglichen Stümpereien wird klar, dass die beiden dafür ausgesprochenes Talent besitzen.

Alle Bilder und Videos zu Das Geld liegt auf der Straße

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Das Geld liegt auf der Straße: George Segal und Jane Fonda versuchen sich als Dick und Jane erfolgreich am Verbrechen.

    Satirische Komödie von Ted Kotcheff („Rambo – First Blood“), in der einem Pärchen aus der aufstrebenden Mittelschicht plötzlich der Lebensinhalt – sprich: Geld – entzogen wird. Mitunter erfrischend politisch unkorrekt, aber ohne wirklich bissig zu sein, lebt die Mischung aus Gesellschaftskritik und Slapstick in erster Line vom Spiel der beiden Hauptdarsteller George Segal und Jane Fonda, die die Lacher auf ihrer Seite hat, wenn sie sich vergeblich als Model versucht. 2005 entstand ein Remake mit Jim Carrey und Téa Leoni („Dick und Jane“).

News und Stories

Kommentare