Filmhandlung und Hintergrund

Spanischer Familienfilm über einen Waisenjungen, der eine besondere Beziehung zu Jesus entwickelt.

Nachdem er als Säugling vor einem Franziskanerkloster abgelegt wurde, wächst der kleine Marcellino dort unter der Obhut der Mönche auf. Stets neugierig, wagt er sich schließlich auch auf den Dachboden, von dem er sich eigentlich fernhalten sollte. Dort entdeckt er ein Kreuz mit einem abgezehrt aussehenden Jesus. Von Mitleid erfüllt, besorgt Marcellino heimlich Brot und Wein für Jesus aus der Klosterküche. Als Jesus mit ihm zu kommunizieren beginnt, vertraut der Junge ihm seinen sehnlichsten Wunsch an.

Ein Findelkind wird im Franziskanerkloster aufgezogen.

Darsteller und Crew

  • Rafael Rivelles
    Rafael Rivelles
  • Antonio Vico
    Antonio Vico
  • Juán Calvo
    Juán Calvo
  • Juan José Menendez
    Juan José Menendez
  • José Marco Davo
    José Marco Davo
  • Adrianao Dominguez
    Adrianao Dominguez
  • Pablito Calvo
    Pablito Calvo
  • Rafael Calvo
    Rafael Calvo
  • Ladislao Vajda
    Ladislao Vajda
  • José Maria Sánchez Silva
    José Maria Sánchez Silva
  • Heinrich Gärtner
    Heinrich Gärtner
  • Julio Pena
    Julio Pena
  • Pablo Skrozábal
    Pablo Skrozábal

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
4 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das Geheimnis des Marcellino: Spanischer Familienfilm über einen Waisenjungen, der eine besondere Beziehung zu Jesus entwickelt.

    Verfilmung eines Romans des spanischen Autors José Maria Sánchez Silva, der sich wiederum auf eine Legende berief. Der mit zahlreichen Preisen bedachte Film machte den jungen Darsteller Pablito Calvo zum Kinderstar. Mit Regisseur Ladislao Vajda drehte er wenige Jahre später auch den in Brooklyn angesiedelten Kinderfilm-Klassiker „Der Hund, der Herr Bozzi hieß“. Ein mexikanisches Remake des „Marcellino“-Stoffes entstand 2010 unter der Regie von Jose Luis Gutierrez.

Kommentare