Die Story des Actionfilms aus dem Jahr 1983 über einen Hightech-Helikopter wird in die Gegenwart verlegt und sich um das heiß diskutierte Thema Drohnen drehen.

„Das fliegende Auge“ begeisterte in den 80er Jahren zunächst im Kino, später als TV-Serie Actionfans mit Sinn für Hightech. Im Zentrum stand ein ultramodern ausgerüsteter Helikopter, mit dem die Hubschrauberstaffel der Los Angeles Police in der Stadt für Ordnung sorgte. In den Hauptrollen waren Roy Scheider und Daniel Stern zu sehen.

Jetzt wird die Story neu verfilmt und in die Gegenwart verlegt. Derzeit überarbeitet der Marvel-Experte Craig KyleThor: Ragnarok“) das Original-Skript, das von Dan O’Bannon („Alien“) und Don Jakoby („Evolution“) stammt.

Erfolgs-Duo im Einsatz

Hinter dem Projekt stecken die Erfolgsproduzenten Dana Brunetti und Michael De Luca, die bereits beim Kassenschlager „Fifty Shades of Grey“ zusammengearbeitet haben. Regisseur und Cast für das Remake von „Das fliegende Auge“ stehen derzeit noch nicht fest.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare