Das Feld

Kinostart: 11.04.1991

Filmhandlung und Hintergrund

Die zweite meisterhafte Kinoregiearbeit Jim Sheridans („Mein linker Fuss“) ist eine Tragödie von der Größe eines klassischen griechischen Trauerspiels. Richard Harris („Die Wildgänse kommen“, „Der Mann den sie Pferd nannten“) feiert ein triumphales Comeback als unbeugsamer Familienpatriarch. Die Verfilmung eines Theaterstücks des gefeierten John B. Keane gerät zu einem kongenial großen Wurf, zu einem Epos, archaisch...

Jahrelang hat der irische Dickschädel Bull McCabe das Feld einer jungen Witwe bewirtschaftet. Jetzt will die ungeliebte Frau, entnervt vom nächtlichen Terror des jungen Tadgh McCabe und des Dorftrinkers Bird, den Grund versteigern. Anfänglich irritiert, fühlt Bull sich sicher: kein Mann wird es wagen, gegen ihn zu bieten. Ein junger Amerikaner, der im Dorf und dessen Umgebung den Wurzeln seiner Herkunft nachspürt, hat keine Angst vor Bull. Mühelos kann er den Alten überbieten. So hetzt McCabe den eigenen Sohn in den Zweikampf gegen den Fremden. Als Tadgh unterliegt, tötet Bull selbst den Amerikaner. Und verliert dabei alles: Familie, Land, Vieh und Verstand.

Jahrelang hat der irische Dickschädel Bull McCabe das Feld einer jungen Witwe bewirtschaftet. Jetzt will die Frau den Grund versteigern. Als ein junger Amerikaner es wagt, ihn zu überbieten, hetzt McCabe den eigenen Sohn in den Zweikampf gegen den Fremden. Als Tadgh unterliegt, tötet Bull selbst den Amerikaner. Und verliert dabei alles: Familie, Land, Vieh und Verstand.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die zweite meisterhafte Kinoregiearbeit Jim Sheridans („Mein linker Fuss“) ist eine Tragödie von der Größe eines klassischen griechischen Trauerspiels. Richard Harris („Die Wildgänse kommen“, „Der Mann den sie Pferd nannten“) feiert ein triumphales Comeback als unbeugsamer Familienpatriarch. Die Verfilmung eines Theaterstücks des gefeierten John B. Keane gerät zu einem kongenial großen Wurf, zu einem Epos, archaisch wie ein lupenreiner Western. Allerdings einer, der seine Zuschauer fordert. Wer dabeibleibt, erlebt Tom Berenger („Der Mann im Hintergrund“), Sean Bean („Stormy Monday“) und „Oscar“-Preisträgerin Brenda Fricker in Bestform.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Das Feld