Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das Ende ist erst der Anfang

Das Ende ist erst der Anfang

   Kinostart: 11.05.2017

Les premiers, les derniers: Schräges Drama aus Frankreich, in dem zwei kauzige Kopfgeldjäger auf die Jagd nach einem geklauten Handy gehen.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Schräges Drama aus Frankreich, in dem zwei kauzige Kopfgeldjäger auf die Jagd nach einem geklauten Handy gehen.

Die beiden grummligen aber liebenswerten Kopfgeldjäger Cochise (Albert Dupontel) und Gilou (Bouli Lanners) bekommen einen neuen Auftrag. Sie sollen für einen reichen Klienten sein geklautes Smartphone mit sensiblen Informationen ausfindig machen. Die geistig zurückgebliebenen Diebe des Handys Esther (Aurore Broutin) und Willy (David Murgia) ziehen von Hotel zu Hotel und lassen alles mitgehen, was ihnen unter die Finger gerät. Dabei ahnen sie nicht, wie wichtig das Handy ist und dass sie verfolgt werden. Um das Chaos perfekt zu machen, taucht ein mysteriöser Mann auf, der sich Jesus (Philippe Rebbot) nennt und Wundmale an den Händen trägt. Was als einfache Katz-und-Maus-Geschichte zwischen Dieb und Detektiv anfängt, wird zum ultraschrägen Roadtrip, der an Absurditäten nicht zu überbieten ist. Dabei geht es um ernste Themen wie Liebe, Glaube und Gewalt, die mit trockenem Humor und schrägen Charakteren verhandelt werden.

The First, The Last - Hintergrund

„The First, The Last“ (im Original Les Premiers, les Derniers) stammt von dem belgisch-französischen Regisseur Bouli Lanners, der sich an Vorbildern wie den Coen-Brüdern und Quentin Tarantino orientierte und eine der Hauptrollen spielt. Es handelt sich um seinen vierten Spielfilm, da er vorher eher als Schauspieler tätig war. Mit seinen Vorgängern „Eldorado“ (2008) und „Kleine Riesen“ (2011) wurde Lanners mehrfach auf dem Cannes Filmfestival ausgezeichnet. Sein neuestes Drama hat ihm außerdem auf dem Carbourg Film Festival den Preis für die Beste Regie eingebracht. Neben den vornehmlich französischen Stars wie Albert Dupontel („Irreversibel„) und Suzanne Clément („Mommy„) hat auch der schwedische Charakterdarsteller Max von Sydow („Game of Thrones„, Die Dreiäugige Krähe) einen Gastauftritt als Priester.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Das Ende ist erst der Anfang

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
14 Bewertungen
5Sterne
 
(8)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(2)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare