Was macht eigentlich Wolfgang Petersen, einer der erfolgreichsten Deutschland-Exporte in Hollywood, der nach Erfolgen wie Das Boot, Der Sturm oder Air Force One zuletzt mit Poseidon einen veritablen Flop gelandet hat? Nun erfahren wir, dass die Paramount Pictures den deutschen Filmemacher verpflichtet haben, um die Buchreihe Old Man’s War aus der Feder von John Scalzi in einem Film zu verarbeiten.

In dem von Drehbuchautor David Self adaptierten Sci Fi-Abenteuer geht es un einen 75-jährigen Soldaten, der bei einem intergalaktischen Krieg zur Schlacht eingezogen wird. Er erhält die Möglichkeit, seinen Geist mit all seinen Erfahrungen in eine geklonte, genetisch verbesserte und vor allem jüngere Version seiner selbst zu versetzen, um ein effektiver Soldat zu werden. Als er in einer anderen Soldatin eine jüngere Version seiner verstorbenen Frau zu erkennen glaubt, setzt er Himmel und Hölle in Bewegung, um sie wiedersehen zu können.

Die Reihe um den "Krieg des alten Mannes" umfasst insgesamt vier epische Bücher, ob sie alle verfilmt werden, hängt natülich nicht zuletzt davon ab, ob Petersen mit diesem Streifen einen Erfolg landen kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare